Einladungen, Blößen und Paraden

 

Die verschiedenen Positionen der Waffe nennt man Einladungen, weil sie zum Angriff auf bestimmte Blößen einladen sollen.

Unter einer Blöße versteht man eine ungedeckte Trefffläche. Auf dem Torso des Fechters werden vier Blößen unterschieden: Auf der Seite des Waffenarmes oberhalb des Rippenbogens "oben außen" , darunter "unten außen" (="Flanke").

Auf der Seite des freien Armes demzufolge "oben innen" und "unten innen".

Bei einem "Quart-Schlag" oder einer "Quart-Parade" endet die Bewegung in der Quart-Position, die Klinge des Gegners wird nach innen beseitigt.
Eine "Oktav-Parade" beseitigt die gegnerische Klinge als Abwehr eines Angriffs nach unten außen. Welchen Schlag oder welche Parade ein Fechter anwendet, entscheidet er auch nach der Waffenhaltung des Gegners. So eignet sich eine Quart-Parade besonders, einen Angriff auf die obere innere Blöße abzuwehren.

Um von der Sixt in die Oktav oder umgekehrt zu gelangen, beschreibt der Fechter mit der Klinge einen Halbkreis. So kann er die gegnerische Klinge, die sich zum Beispiel auf seinen Bauch richtet, bei einer Oktav-Parade oder einem Oktav-Schlag erwischen. Ebenso, wenn er von der Quart in die Septim oder umgekehrt wechselt.

Einladungen und Paraden im Degen- und Florettfechten


 

Sixt

Sie deckt die Blöße oben außen ab. Der Fechter beseitigt bei einer Sixt die Klinge des Gegners nach außen (Rechtshänder nach rechts außen, Linkshänder nach links außen).

Quart

Sie deckt die Blöße oben innen ab. Der Fechter beseitigt bei einer Quart die Klinge des Gegners nach innen (Rechtshänder nach links innen, Linkshänder nach rechts innen).

Säbel-Quart: siehe unten

 

 

Oktav

Sie deckt die Blöße unten außen - auch Flanke genannt - ab. Der Fechter beseitigt bei einer Oktav die Klinge des Gegners nach unten außen (Rechtshänder nach rechts außen unten, Linkshänder nach links außen unten).

 

 

 

Septim


Sie deckt die Blöße unten innen ab. Der Fechter beseitigt bei einer Septim die Klinge des Gegners nach unten innen (Rechtshänder nach links innen unten, Linkshänder nach rechts innen unten).

 

 

 

Prim

Sie wird von Könnern, meist im Florettfechten, gelegentlich auch im Degenfechten als Parade angewandt. Der Fechter beseitigt das gegnerische Eisen mit abwärtsgerichteter Klinge nach innen. (Rechtshänder nach links innen, Linkshänder nach rechts innen).

Einladungen und Paraden im Säbelfechten


 

 

Terz

Abwehr von Hieben auf die Außenseite sowie Stößen auf die Brust (Rechtshänder nach rechts außen, Linkshänder nach links außen).

 

 

 

 

Quint

Abwehr von Hieben von oben auf die Maske ab.

 

 

 

 

Quart

Abwehr von Hieben auf die Innenseite sowie Stößen auf die Brust (Rechtshänder nach links innen, Linkshänder nach rechts innen).

Text und Bild: Steffen Eigner