Verstöße und Strafen

  Verstoß   1. Verstoß 2. Verstoß jeder weitere Verstoß
1. Gruppe
1,1Verlassen der Bahn ohne Erlaubnist.18.6   
1,2Körper an Körper (Florett und Säbel) (*)t.20.2   
1,3Körper an Körper, um einen Treffer zu vermeiden (*)t.20.3; t.63.2   
1,4Dem Gegner den Rücken zuwenden (*)t.21.2   
1,5Abdecken der gültigen Trefferfläche (*)t.22.2; t.49.1; t.72.2   
1,6Elektrische Teile berühren/ anfassen (*)t.22.3   
1,7Seitliches Verlassen der Bahn, um einen Treffer zu vermeident.28.3   
1,8Missbräuchliches Unterbrechen des Kampfest.31.2   
1,9Nicht genormtes Material/ Bekleidung. Nichtbeachtung der Normen bezüglich der Klingenspitze. Nichtvorhandensein einer regelkonformen Ersatzwaffe oder eines solchen Ersatzkörperkabelst.45.1/2/3.a)ii; t.86.4   
1,1Die Waffe auf die Bahn setzen, um sie gerade zu biegent.46.2/3; t.61.2/3; t.70.6   
1,11Bei Florett und Degen: Stoßen/ Biegen/ Schleifen/ Schlagen der Klinge auf der Bahnt.46.2/3; t.61.2/3   
1,12Kontakt der Waffe mit der E-Weste (*)t.53.3   
1,13Beim Säbel: Schlag mit der Glocke (*), Schritt vor , Fläche und jede Vorwärtsbewegung mit gekreuzten Beinen oder Füßen (**)t.70.3; t.75.5   
1,14Ungehorsamt.82.2; t.84   
1,15Nicht regelkonforme Haartrachtt.86.2   
1,16Rempelei, ungeordnetes Fechten (*), Hochheben der Maske vor dem Kommando "Halt", Entkleiden auf der Bahnt.86.3; t.87.2/7/8   
1,17Anormale Bewegungen (*), brutale Stöße oder erzielte Treffer im Fallen oder danacht.87.2   
1,18Passivitätt.87.4/5/6   
1,19Ungerechtfertigte Reklamationent.122.2/4   
2. Gruppe
2,1Benutzen des waffenfreien Armes/ der waffenfreien Hand (*)t.22.1   
2,2Bitte um eine Pause unter Vortäuschung einer unerkannten Verletzung   
2,3Fehlen der Kontrollmarke (*)t.45.3 a) i   
2,4Fehlen des Namens auf dem Rücken, Fehlen des Nationalitätenkennzeichens (falls obligatorisch bei Weltcups und Zonenwettbewerben)t.45.4 a), b) ii   
2,5Absichtlicher Treffer außerhalb vom Gegnert.53.2; t.66.2   
2,6Brutales, gefährliches oder rachsüchtiges Vorgehen, Schlag mit der Glocke oder mit dem Grifft.87.2; t.103; t.105.1   
3. Gruppe
3,1Fechter stört die Ordnung auf der Bahn (2)t.82.3; t.83; t.96.2   
3,2Unfairer Kampf (*)t.87.1   
3,3Verstoß gegen die WerbevorschriftenWerbung   
3,4Alle Personen, die die Ordnung an der Bahn störent.82.3/4; t.83; t.96.3; t.118.3; t.188.4   
4. Gruppe
4,1Verwendung von elektronischen Kommunikationsmitteln, die es dem Fechter ermöglichen, Anweisungen während des Kampfes zu erhaltent.43.1.f; t.44.2; t.45.3.a).vi   
4,2Gefälschte oder ausgetauschte Kontrollmarkent.45.3.a) iii) iv)   
4,3Präpariertes Material zur fälschlichen Trefferanzeige oder Nichtfunktionieren des Meldegerätest.45.3.a) v)   
4,4Verweigerung des Kampfes mit einem regulär eingeschriebenen Fechtert.85.1   
4,5Verstoß gegen den sportlichen Geistt.87.2; t.105.1   
4,6Verweigerung des Fechtergrußes vor Gefechtsbeginn oder nach dem letzten Treffert.87.3   
4,7Bevorteilung des Gegners, Absprache mit dem Gegnert.88; t.105.1   
4,8Absichtliche Brutalität (*)t.105.1   
4,9Dopingt.127   
Gelbe Karte: Verwarnung gültig für das Gefecht. Begeht ein Fechter einen weiteren Fehler der 1. Gruppe, nachdem er eine rote Karte erhalten hat, folgt die zweite rote Karte
Rote Karte: Straftreffer
Schwarze Karte: Ausschluss vom Wettkampf. Suspendierung für den Rest des Turniers und zwei Monate Sperre in derlaufenden Saison oder danach (1. Oktober Junioren-WM und 1. Januar Aktiven-WM) Erhält ein Fechter eine Schwarze Karte der 3. Gruppe, muss er vorher eine rote Karte erhalten haben.
Ausschluss (1), (2): (1) vom Wettkampfort
(2) in schwereren Fällen kann der Kampfrichter die Person sofort vom Wettkampfort verweisen
(*): Annulation des Treffers des schuldhaften Fechters