Der Fechtpass

Der DFB hat die Bestellung und Verwaltung der Fechtpässe und Fechtpassverlängerungen (FPV) weiterentwickelt. Ab sofort steht den Vereinen bei Fechtpassneuausstellungen ein Lizenzausdruck im Serviceportal zur Verfügung. Die Fechtpässe, die die Landesfachverbände und damit auch die Vereine seit Anfang 2015 von der DFB-Geschäftsstelle erhalten, haben hinter der vorderen Umschlagseite eine Einschubtasche, in die der Lizenzausdruck eingeschoben werden muss. Bei älteren Fechtpässen – ohne Einschubtasche – empfehlen wir, den Ausdruck an die innere Umschlagseite zu heften. Dieser Ausdruck (siehe Muster unten) enthält die persönlichen Daten des Fechters – Fechtpass-Nummer, Name, Vorname, Anschrift, Verein, LFV, Nation, Waffenarm, Geburtsdatum, Geschlecht. Darüber hinaus den Barcode für die Passannahme bei Turnieren und einen QR-Code, mit dem in Zukunft mit jedem Smartphone die Gültigkeit des Fechtpasses geprüft werden kann. Zusätzlich ist das Gültigkeitsjahr fett aufgedruckt.

Rechts oben wird das in der DFB-Datenbank hinterlegte Foto des Fechters dargestellt. Bitte achten Sie darauf, dass vor dem Ausdruck ein Foto des Fechters hochgeladen ist, da auch von den internationalen Verbänden FIE und EFC bei Meldung und Bestellung von Lizenzen Fotos verlangt werden. Übergangsweise kann auch ein Foto aufgeklebt werden.

Lizenzausdruck für Neuausstellungen / Nachdrucke

Die Lizenzausdrucke finden Sie im Bereich Vereinsverwaltung – Fechter und Fechtpässe verwalten

und können über das Druckersymbol (siehe unten) ausgedruckt werden.

 

Ausdruck bei Fechtpassverlängerung

Wenn Sie Fechtpassverlängerungen bestellt haben, erhalten Sie (nachdem die Zahlung bei uns eingegangen und von der Buchhaltung verarbeitet wurde) eine automatische E-Mail. In dieser Bestätigungs-E-Mail finden Sie einen Link zu einem PDF mit allen Fechtpass-Lizenzen in einem Dokument mit vier Lizenzen je Seite. Sie erreichen das gleiche Dokument auch im Bereich "Fechter und Fechtpässe verwalten" über den Button "Status der Fechtpassverlängerungen".

Datenschutz

Am Schutz der personenbezogenen Daten der Fechterinnen und Fechter ändert sich durch das neue Verfahren nichts.

Wenn Sie (bzw. die jeweiligen Fechterinnen und Fechter) nicht wollen, dass die Passbilder für Darstellungen im Internet auf der Website des DFB, seiner Landesfachverbände und beauftragten Dienstleister bei Turnieren verwendet werden, können Sie mit der Option "keine Bios" der öffentlichen Darstellung widersprechen:

Fragen und Probleme

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an die DFB-Geschäftsstelle:

Ansprechpartnerin:
Waltraud Schwadorf
[email protected]