2. Platz für Luis Klein beim Eden-Cup


Beim ersten Junioren-Weltcup der Saison in London belegte das deutsche Nachwuchstalent Luis Klein vom FC Tauberbischofsheim den zweiten Platz.

Fotos: Jan von Uxkull-Gyllenband

„Für Luis ist das ein fantastisches und verdientes Ergebnis. Er hat durch seine deutlichen Siege in den KOs keine Zweifel an seiner Stärke gelassen“, kommentierte Trainer Richard Junghanns die Leistung seines Fechters. Schon in der Vorrunde zeichnete sich ab, dass Klein einen starken Tag hat, da er ohne Niederlage ins Hauptfeld einzog. Dort besiegte er unter anderem Marcello Olivares (USA), den Vize-Kadettenweltmeister von 2018 und den Junioren-Weltmeister 2018 Nick Itkin (USA).

Im Finale traf Klein auf den Russen Anton Borodachev. Trotz lautstarker Unterstützung des deutschen Teams musste sich der Florettfechter im Finale dem Russen 10:15 geschlagen geben. Junghanns sagte außerdem: „Sechs Fechter unter den letzten 64, sowie zwei unter den letzten 32 und natürlich der zweite Platz von Luis sind ein positives Signal fürs Herrenfloret".

Im Damenflorett war Leonie Ebert (Future Fencing Werbach) auf Platz 10 erfolgreichste deutsche Fechterin. Sie musste sich im 16er-Tableau der Amerikanerin May Tieu geschlagen geben. Tieu gewann später das Turnier im Finale gegen die Russin Udovichenko.

Ergebnisse:

Herrenflorett: 1. Anton Borodachev (RUS), 2. Luis Klein (FC TBB), 3. Kirill Borodachev (RUS), 3. Vladislav Mylinkov (RUS), 5. Rafael Savin (FRA), 6. Dominic de Almeida (GBR), 7. Marcello Olivares (USA), 8. Ashton Daniel (USA), 32. Nils Michael Schramm (OFC Bonn), 37. Moritz Renner (TSG Weinheim), 58. Markus Praus (SC Berlin), 59. Anton Ziegon (KTF Luitpold München), 60. Joey Köhler (SC Berlin), 67. Nils Alexander Fabinger (FC Moers), 68. Laurenz Rieger (TSG Weinheim), 74. Arwen Borowiak (FC TBB), 93. Tom-Florin Löhr (TG Münster), 113. Noah Braun (OFC Bonn), 113. Martin Wiemann (Eintracht Duisburg)

Damenflorett: 1. May Tieu (USA), 2. Anna Udovichenko (RUS), 3. Vitalina Anaschenkova (RUS), 3. Sylvie Binder (USA), 5. Alexandra Sunduchkova (RUS), 6. Maia Mei Weintraub (USA), 7. Lauren Scruggs (USA), 8. Emme Zhou (USA), 10. Leonie Ebert (Future Fencing Werbach), 44. Sophia Werner (OSC Berlin), 47. Sophie Irene Brunets (FC TBB), 51. Aliya Dhuique-Hein (FC TBB), 69. Anne Kirsch (TSG Weinheim), 73. Pia Ueltgesforth (FC TBB), 87. Carlotta Sophie Morandi (SC Berlin), 106. Maike Erhardt (TSG Weinheim), 107. Greta Jansen (FC Moers), 122. Mona Stephan (OFC Bonn), 132. Lea Sophie Drescher (Hanseatischer FC Lübeck)