2. Videolehrgang für die Kampfrichter


Im Rahmen des Herrenflorett Weltcups "Löwe von Bonn" fand der zweite Videolehrgang für die nationalen Kampfrichter statt.

Tom Möller, Bodo Vogel, Bianca Enache-Mija, Vincent Kluger und Niklas Uftring

Vier junge Kampfrichter waren ständig an den Bahnen und konnten so die Entscheidungen der FiE-Kampfrichter verfolgen. Außerdem konnten ihre Fragen durch die FiE-Kampfrichter beantwortet und Aktionen nach den Gefechten erklärt und diskutiert werden. Eine Analyse an den Videogeräten zeigte ihnen, weshalb die Entscheidungen so getroffen wurden.

Unter den vier Kampfrichtern nahmen auch zwei aus dem Säbelbereich teil. Für diese beiden war es besonders lehrreich, die unterschiedlichen Tempi im Vergleich zwischen Florett und Säbel zu sehen und wie diese auf internationalem Niveau juriert werden.

Besonders hervorzuheben ist die Bereitschaft der internationalen Kampfrichter, sich mit den jungen Kampfrichtern auszutauschen. Ein durch den Kampfrichter-Ausschuss entworfener Handlungsleitfaden zum Videobeweis wurde den deutschen Kampfrichtern übergeben und erläutert. Insgesamt ist es eine gelungene Maßnahme zur Kampfrichternachwuchsförderung.