3. Breitensportlehrgang in Heidenheim


Zum dritten Mal trafen sich von Gründonnerstag bis Karsamstag Fechterinnen und Fechter, im Fechtzentrum Heidenheim zum Breitensportlehrgang Degen. Geleitet und organisiert wurde er von Armin Stadter.

27 Fechterinnen und Fechter, Junioren, Aktive und Senioren, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen trainierten drei Tage lang intensiv miteinander. Auf dem Programm standen Technik und Taktik, Partnerübungen und Beinarbeit, freies Fechten und Fechten mit verschiedenen Aufgaben. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit, mehrfach Lektionen bei den einzelnen Trainern (Christian Fach, Istvan Javor, Wilhelm Ewert und Armin Stadter) zu erhalten und haben diese Chance ausgiebig und gern genutzt. Unabhängig vom Leistungsstand bekam jeder ein tolles Feedback, Tips und Verbesserungsvorschläge für das eigene Fechten. Besonders gelungen waren auch die Übungen zur Erwärmung aus dem Functional Training, angeleitet von Christian Fach.
Auch die Theorie kam nicht zu kurz. Armin Stadter referierte über die taktischen Grundsätze im modernen Sportfechten, über blöde Fehler, und wie sie zu vermeiden sind, über die Notwendigkeit, einen Plan auf der Bahn zu haben und vor allem über die goldene Regel: Fechte einfach! Wenn du die Mensur und den Moment nutzt, reicht ein gerader Stoß, um den Treffer zu setzen, auch ohne Sixt-Oktav-Parade/Riposte mit Bindung. Aber auch im Fechten gilt: Grau ist alle Theorie und am letzten Tag beim Abschlussturnier auf der Bahn, den Gegner unter der Maske im Blick, hat man sich doch noch viel zu oft zu alten Fehlern hinreißen lassen. Aber wenigstens habe ich dann gewusst, warum ich verloren habe und dies war schon ein toller Erkenntnisgewinn, für den sich die drei Tage unbedingt gelohnt haben.
Alle Teilnehmer waren mit Einsatz, Engagement und Freude am Fechten dabei. Es hat uns einen Riesenspaß gemacht.
Abgerundet wurde der Lehrgang durch das gute Hotel (Taste-Hotel) in der Nähe des Fechtzentrums, mit der Möglichkeit, das neben dem Hotel liegende Schwimmbad zu nutzen. Nach dem intensiven Tag war aber bei vielen doch das Bett statt der Bar die verlockendere Wahl.
Der Lehrgang hat sich für alle Teilnehmer unbedingt gelohnt und hat vor allem (noch mehr) Lust gemacht, weiter mit Spaß zu fechten und sich auch zu verbessern. Hoffentlich findet der Lehrgang auch nächstes Jahr wieder statt. Damit verbunden ist der Wunsch, noch mehr solche Trainingsmöglichkeiten auch für „einfache“ Fechter zu schaffen.
Ein großer Dank noch einmal an Armin Stadter, Christian Fach und das Trainerteam, an das Fechtzentrum Heidenheim für die die tolle Unterstützung und Atmosphäre dort.

Christian Schwarz-Schier, Düsseldorf