Antonio Heathcock überrascht bei Kadetten-WM

Der Eislinger Säbelspezialist Antonio Heathcock hat bei den Kadetten-Weltmeisterschaften in Verona mit Rang acht im Gesamtklassement überrascht. Die Säbel-Kadettinnen konnten an gleicher Stelle nicht in die Medaillenvergabe eingreifen.

Fotos: Augusto Bizzi

"Das war schon eine faustdicke Überraschung", blickt Delegationsleiter Olaf Kawald auf den Wettkampftag zurück. "Hut ab, damit haben wir nicht gerechnet. Er hat heute bärenstark gefochten. Das war super", fügt er hinzu.

Der 15-jährige hatte sich sicher für die K.O.-Runde qualifiziert und auf dem Weg in dass Final--Tableau die Konkurrenz mit deutlichen Siegen auf Distanz gehalten. Nach einem 15:10 gegen den Russen Kirill Tyulyukov stand er im Viertelfinale der KWM und musste sich erst hier dem Ungarn Krisztian Rabb mit 13:15 geschlagen geben.

Die beiden weiteren deutschen Vertreter Julian Disler und Eric Simon Seefeld (beide Solingen) erreichten in Verona das Tableau der letzten 64, schieden hier nach Niederlagen vorzeitig aus.

Der Titel des Kadetten-Weltmeisters im Herrensäbel ging an den Rumänen Andrej Pastin, der sich im Finale gegen Robert Vidovszky aus den USA mit 15:10 durchsetzte.

In der Damensäbel-Entscheidung konnten die deutschen Fechterinnen nicht in die Vergabe der Podiumsplätze eingreifen. Clara Mäschke (Eislingen) und Emily Curth (Dormagen) standen ebenfalls im 64-er Tableau, mussten sich an dieser Stelle allerdings der Konkurrenz beugen. Vienna Stapf (Künzelsau) erwischte es bereits eine Runde vorher. Sie schied in der Runde der letzten 128 aus.

Wir haben schon die Runden teils nicht gut gefochten. Da bekommst Du dann früh einen schweren Gegner. Insgesamt konnten wir hier keinen Überraschungs-Coup wie bei den Jungs landen“, so das Fazit von Olaf Kawald .

Der Titel ging im Damensäbel an die Ungarin Liza Pusztai, die im Finale Natalia Botello aus Mexiko mit 15:11 hinter sich ließ.

Die Platzierungen:

KWM Verona – Herrensäbel (122 Teilnehmer) 1. Andrej Pastin (Rumänien), 2. Robert Vidovszky (USA), 3. Krisztian Rabb (Ungarn), 3. Alonso Santamaria (Spanien), 5. Kamar Skeete (USA), 6. Samuel Jarry (Frankreich), 7. Rares Ailinca (Rumänien), 8. Antonio Heathcock (TSG Eislingen), 40. Julian Disler (Fechtzentrum Solingen), 44. Eric Simon Seefeld (Fechtzentrum Solingen)

KWM Verona – Damensäbel (104 Teilnehmerinnen): 1. Liza Pusztai (Ungarn), 2. Natalia Botello (Mexiko), 3. Alina Klyuchnikova (Russland), 3. Alexis Anglade (USA), 5. Yoana Ilieva (Bulgarien), 6. Benedetta Taricco (Italien), 7. Valentina Nagy (Ungarn), 8. Chee Ma Ho (Hongkong), 44. Clara Mäschke (TSG Eislingen), 59. Emily Curth (TSV Bayer Dormagen), 72. Vienna Stapf (FC Würth Künzelsau)