B-Jugend-Florett-DM Baden-Baden: Titel breit gestreut

Mehr als 260 junge Nachwuchsfechterinnen und Fechter trafen sich am vergangenen Wochenende in Baden-Baden, um Titel und Platzierungen bei den Deutschen Florett-Meisterschaften der B-Jugend auszufechten.

In den Einzelentscheidungen sicherten sich Athletinnen und Athleten aus vier verschiedenen Vereinen die vier zu vergebenden Goldmedaillen, in den Team-Wettbewerben hatte am Ende Baden-Nord die „Nase vorn“.

 

Foto: Olaf Wolf

Im jüngeren Damenflorett-Jahrgang hieß die Siegerin Lucia Arnela vom ATSV Saarbrücken. Sie setzte sich im Finale gegen Viola Pongratz von der TSG Weinheim mit 10:3 durch. Bronze gingen an Larissa Evers (KTF Luitpold München) und Patricia Schneider vom TSV Speyer.

Im älteren B-Jugend-Jahrgang 2004 setzte sich Marie Höfler von der TSG Weinheim im Finale gegen Renee Oymann vom FC Moers mit 10:8 durch. Jeweils Bronze sicherten sich Lina Elisabeth Wemme vom FC Radebeul und Lara Witt vom PSV Stuttgart.

Bei den jüngeren Florett-Herren hieß der Sieger Nils Hoffmann. Der Dörnigheimer gewann den finalen Kampf um Gold gegen den Dresdner Julien Wolf mit 10:5. Den dritten Platz teilten sich hier Noah Heitz (ATSV Saarbrücken) und Ruben Lindner (FC Radebeul).

Maurice-Leon Bauknecht hieß der Titelträger im älteren B-Jugend-Jahrgang. Der junge Florett-Spezialist vom FC Tauberbischofsheim siegte im Finale gegen seinen Vereinskameraden Bastian Kappus mit 10:8. Die Bronzemedaille erkämpften in diesem Wettbewerb Philipp Ahlvers vom Fechtcentrum Halle und Laurenz Dörfer vom FSC Jena.

Im Länder-Pokal des zweiten Tages setzte sich die Vertretung Baden-Nords am Ende gleich zwei Mal die Siegerkrone auf. Luca Holland-Kunz, Marie Höfler, Liliane Hassinger und Viola Pongratz verwiesen die Vertretung Berlin 1 (Nelly Semper, Anne-Sophie Halbherr, Antonia Finkenstädt, Elisa Blöck) mit 45:38 auf den Silberplatz. Bronze gewann hier die Vertretung Nordrhein 1 durch ein 43:36 gegen Württemberg.

Bei den Herren blieben Bastian Kappus, Maurice-Leon Bauknecht, Fabian Michel und Marcel Sautner bis zum Schluss ungeschlagen. Sie gewannen das finale Duell gegen Sachsen-Anhalt (Philipp Ahlvers, Richard Spielmann, Andreas Kusian, Lukas Malitzki) mit 45:23. Dritte wurden die jungen Florett-Artisten des Teams Berlin 1, die im „Kleinen Finale“ Thüringen 1 mit 45:38 besiegten.

Alle Platzierungen und Ergebnisse findet ihr hier (Klick)