Bayer Dormagen gewinnt „Coupe d’Europe“ in Padua

Die Herrensäbel-Mannschaft des TSV Bayer Dormagen hat den diesjährigen „Coupe d’Europe“ in Padua gewonnen. Das Team von Bundestrainer Vilmos Szabo bezwang im Finale die Vertretung von Dinamo Bukarest mit 45:44.

Foto: Privat

Das Dormagener Quartett in der Besetzung Max Hartung, Benedikt Wagner, Eduard Gert und Rouven Redwanz startete mit einem 45:38-Sieg gegen den ASZ Katowice in das Turnier. Im Halbfinale setzten sich die vier gegen den italienischen Vertreter Fiamme Gialle mit 45:42 durch. Spannend blieb das abschließende Finale gegen den rumänischen Landesmeister, das die Dormagener schlussendlich mit 45:44 zu ihren Gunsten entschieden.

Ich bin mit meinem Team natürlich sehr zufrieden“, sagt Coach Vilmos Szabo nach der Siegerehrung. „Das war ein sehr guter Tag mit sehenswerten und spannenden Gefechten. Die Jungs haben verdient den Titel gewonnen“, fügt er hinzu.

Die Platzierungen: „Coupe d’Europe“ Padua: 1. TSV Bayer Dormagen, 2. Dinamo Bukarest (Rumänien), 3. Fiamme Oro (Italien), 4. Fiamme Gialle (Italien)