Degen: Albrecht gewinnt Windmühlenmesser-Cup


Beim A-Jugend Ranglistenturnier dieses Wochenende in Solingen konnte Guilia Albrecht sich unter 126 Konkurrentinnen die Goldmedaille sichern.

Nach neun Siegen und zwei Niederlagen, schaffte sie es mit souveränen Siegen bis ins Achtelfinale, welches sie gegen Marah Mendel (FC Leipzig) 15:7 gewann. Das Viertelfinale dominierte sie gegen Jara-Sophie Petersen von der SV Einheit Altenburg mit 15:7. Im Halbfinale kam es dann zum Duell gegen Kristine Greul aus Ditzingen, Nummer Zwei der deutschen Rangliste. Die 15-Jährige konnte sich aber klar mit 15:7 durchsetzen. Im Heidenheimer Finale zwischen Albrecht und Alexandra Zittel konnte Albrecht sich mit 15:10 durchsetzen. Mit dem Sieg konnte Albrecht sich nun auf Platz Fünf der deutschen Rangliste vorarbeiten, sodass eine Qualifikation für die Europameisterschaften und Weltmeisterschaften noch möglich sind. Entscheidend hierfür wird noch das European Cadet Circuit Turnier in Bratislava am 11. Januar sein.

 „Insgesamt sieht man, dass eine größere Masse an deutschen Talenten nachkommt. Es freut mich zu sehen, dass die Gefechte schon im 16er Tableau an Qualität zugenommen haben. Dies macht Mut, auch international wieder den Anschluss mit einer neuen Generation zu finden.“, so Verbandskader Nachwuchstrainer Philipp Stein.

Ergebnisse:

1. Giulia Albrecht (Heidenheimer SB), 2. Alexandra Zittel (Heidenheimer SB), 3. Kerstin Greul (TSF Ditzingen), 3. Katharina Kozielski (FC TBB), 5. Jara-Sophie Petersen (SV Einheit Altenburg), 6. Lina Zerrweck (FC TBB), 7. Katrin Meißner (FC Kassel), 8. Leona Vogel (Fechtclub Radebeul)