Degen-Junioren auf Rang sechs/ Juniorinnen Neunte Laupheim

Die deutschen Degen-Junioren haben sich mit dem sechsten Platz beim Team-Weltcup in Riga in die Finalrunde gefochten. Die Degen-Juniorinnen landeten beim Heim-Weltcup in Laupheim auf Rang neun.

Foto: Peter Endig

Louis Bongard, Rene Jordan (beide Leverkusen), Jonas Gudera (Heidelberg) und Philipp Kondring (Heidenheim) starteten beim Mannschafts-Weltcup der Junioren in Riga mit einem 45:29 gegen Gastgeber Lettland in das Turnier. Im Achtelfinaler setzte sich das Team gegen Tschechien mit 45:32 durch, musste im Viertelfinale dann eine Niederlage gegen Frankreich hinnehmen. Im ersten Platzierungsgefecht gewannen sie gegen Israel mit 45:43, verloren abschließend gegen Italien mit 28:45.

Sieger wurde in der lettischen Hauptstadt Ungarn durch ein 33:26 gegen Frankreich.

Am ersten Tag des Junioren-Weltcups hatte sich lediglich der Heidelberger Jonas Gudera mit Platz 16 in Szene setzen können. Philipp Kondring, Tobias Weckerle (Böblingen), Marco Birkenmaier (Friedrichshafen) und Dean Müller (Leverkusen) hatten sich zwar für das Tableau der letzten 64 qualifiziert, schieden nach Niederlagen in dieser Runde allerdings frühzeitig aus.

Beim Junioren-Weltcup der Degenfechterinnen in Laupheim verpasste die deutsche Mannschaft den Sprung in die Finalrunde. Kim Treudt-Gösser (Solingen), Lea Mayer (Heidenheim), Karina Mantai und Noemi Meszaros (beide Tauberbischofsheim) verloren ihren Auftaktkampf im Achtelfinale gegen Ungarn mit 27:28. Den ersten Platzierungskampf gegen Estland beendeten sie mit 36:35 zu ihren Gunsten, das folgende Gefecht gegen die Ukraine gewannen sie mit 41:39, wurden damit Neunte.

Der Sieg ging in Laupheim an die Vertretung Italiens, die sich im Finale gegen Frankreich mit 41:40 durchsetzte. „Das war noch nicht ganz zufriedenstellend. Wir waren teilweise zu nervös, hätten gegen Ungarn gewinnen können. Wir haben deutlich mehr Potential“, sagt Junioren-Bundestrainer Mariusz Strzalka nach Turnierende. „Die Mädchen werden sich aber steigern, da bin ich mir sicher. Das wird beim nächsten Turnier besser laufen“, ergänzt er.

Die Platzierungen:

Junioren-Weltcup Herrendegen-Team Riga (25 Teams): 1. Ungarn, 2. Frankreich, 3. USA, 4. Estland, 5. Italien, 6. Deutschland, 7. Schweiz, 8. Israel

Junioren-Weltcup Riga Einzel (239 Teilnehmer): 1. Tibor Andrasfi (Ungarn), 2. Davide di Veroli (Italien), 3. Pavel Andriyashkin (Russland), 3. Botond Banyai (Ungarn), 5. Jacob Jurka (Tschechien), 6. Luidgi Midelton (Frankreich), 7. Thomas Precy (Frankreich), 8. Ian Sanders (USA), 16. Jonas Gudera (Fechtverein Heidelberg), 37. Philipp Kondring (Heidenheimer SB), 45. Tobias Weckerle (SV Böblingen), 56. Marco Birkenmaier (VFB Friedrichshafen), 64. Dean Müller (TSV Bayer Leverkusen)

Junioren-Weltcup Damendegen-Team Laupheim (17 Teams): 1. Italien, 2. Frankreich, 3. Russland, 4. Polen, 5. Israel, 6. Ungarn, 7. Rumänien, 8. Großbritannien, 9. Deutschland