Degen-Juniorinnen verpassen vordere Platzierungen in Luxemburg

Die deutschen Degen-Juniorinnen haben beim mit 161 Teilnehmerinnen gut besetzten Weltcup in Luxemburg nicht in die Medaillenvergabe eingreifen können.

Foto: Peter Endig

Mit Franziska Meyr und Helene Lentz erreichten lediglich zwei deutsche Fechterinnen das Tableau der letzten 32. Franziska Meyr musste sich hier der Italienerin Beatrice Cagnin mit 8:15 geschlagen geben, Helena Lentz verlor ihren Kampf gegen Sara Billi (Italien) mit 4:15. „Das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend. Das nur zwei Mädel im 32-er Tableau zu finden waren, entspricht nicht unseren Ansprüchen. Hier gibt es einiges zu tun. Wir können deutlich mehr“, sagt Junioren-Bundestrainer Marius Strzalka.

Das Finale des Junioren-Weltcups von Luxemburg gewann die Italienerin Alessandra Bozza mit 15:12 gegen die Meyr-Bezwingerin Beatrice Cagnin.

Die Platzierungen:

Junioren-Weltcup Damendegen Luxemburg (161 Teilnehmerinnen): 1. Alessandra Bozza (Italien), 2. Beatrice Cagnin (Italien), 3. Gaia Traditi (Italien), 3. Alexandra Neverdinova (Russland), 5. Federica Isola (Italien), 6. Ekaterina Tarasova (Russland), 7. Dar Hecht (Israel), 8. Sara Billi (Italien), 21. Franziska Meyr (Heidenheimer SB), 29. Helena Lentz (Frankfurter TV), 41. Amelie Hanschke (Heidenheimer SB), 44. Kim Treudt-Gösser (Fechtzentrum Solingen)