Degen: Veltrup und Zittel im Achtelfinale von Luxemburg


Beim Juniorenweltcup in Luxemburg erreichten zwei deutsche Degenfechter die Runde letzten 16. Die Leistungskurve zeigt damit nach oben.

„Alle Degenfechter haben besser als beim Juniorenweltcup in Riga gefochten. Paul Veltrup hat wieder einen guten Wettkampf gemacht und ist am Ende auf Platz 14 gelandet. Louis Bongard hat sich ebenfalls gut geschlagen und beendete das Turnier auf dem 22. Platz. Bei allen ist auf jeden Fall noch Luft nach oben“, sagte Trainer Joachim Braun. Veltrup (FC Krefeld) hat das entscheidende Gefecht um den Einzug ins Viertelfinale gegen den späteren Zweitplatzierten Arthur Philippe aus Frankreich verloren (6:15). Der Leverkusener Bongard musste sich gegen den Finnen Topias Taurianen geschlagen geben (9:15). Max Kämereit (TSV Bayer Leverkusen) wird für die nächsten Juniorenweltcups nachnominiert und ersetzt Hugo Lotter (SV Waldkirch), der in den beiden Turnieren in Riga und Luxemburg nicht über die Vorrunde hinauskam. 
Für eine Überraschung im Damendegen hat Alexandra Zittel (Heidenheimer SB) gesorgt. Die 14-jährige kämpfte sich auf den 16. Platz. „Ich war überhaupt schon froh, international bei den Junioren starten zu dürfen. Als ich mein Ziel, die Vorrunde zu überstehen erreicht hatte, konnte ich ganz locker fechten. Das hat mich heute sehr weit gebracht“, sagte die junge Fechterin anschließend. Mit drei Siegen platzierte sie sich nach der Vorrunde auf dem 63. Platz und besiegte unter anderem die nach der Vorrunde auf Platz zwei stehende Amerikanerin Claire Beddingfield. Gegen ihre nächste Gegnerin aus Russland setzte sie sich knapp mit 15:14 durch und hatte erst beim Gefecht zum Einzug ins Viertelfinale gegen die Russin Marina Kesaeva das Nachsehen (8:15). 


Ergebnisse:

Herren: 1. Daniel de Mola (ITA), 2. Arthur Philippe (FRA), 3. Daniil Rudykh (RUS), T3. Davide di Veroli (ITA), 5. Alessio Preziosi (ITA), 6. Matteo Magliano (ITA), 7. Topias Tauriainen (FIN), 8. Kiril Pavlov (KAZ), 14. Paul Veltrup (FC Krefeld), 22. Louis Bongard (TSV Bayer Leverkusen), 40. Jonas Gudera (Fechtverein Heidelberg), 76. Marco Birkenmaier (TSG Reutlingen), 79. Tobias Weckerle (SV Böblingen), 104. Anton Koval (FC Leipzig), 105. Artur Fischer (FC Leipzig), T106. Lukas Kleiner (FC TBB), 108. Fabio Murro (OFC Bonn), 112, Dean Müller (TSV Bayer Leverkusen), 125. Max Heise (Heidelberger FC/TSG Rohrbach), 187. Hugo Lotter (SV Waldkirch)


Damen: 1. Federica Isola (ITA), 2. Gaia Traditi (ITA), 3. Emily Vermeule (USA), T3. Angeline Favre (SUI), 5. Eloise Vanryssel (FRA), 6. Anastasia Soldatova (RUS), 7. Marina Kesaeva (RUS), 8. Manana Saumova (RUS), 16. Alexandra Zittel (Heidenheimer SB), 57. Viktoria Hilbrig (Heidenheimer SB), 61. Lisa-Marie Löhr (FZ Solingen), 63. Vanessa Heinz (Heidenheimer SB), 68. Eva Jonas (Eintracht Frankfurt), T80. Carolin Teuber (Heidenheimer SB), 108. Anja Händler (TSF Ditzingen), T111. Franziska Mayr (Heidenheimer SB), T111. Brenda Kolbinger (FZ Solingen), 122. Lea Mayer (Heidenheimer SB), 128. Melissa Yetkin (Heidelberger FC/TSG Rohrbach), T129. Kerstin Greul (TSF Ditzingen)