Dieter Hecke ist Veteran des Jahres 2021


Auszeichnung des "Veteran des Jahres" fand in kleinem Kreis am 9. Juni 2021 in Weilerswist statt

Der DFB-Veteranen-Ausschuss hat Dieter Hecke einstimmig zum Veteranen des Jahres 2021 gewählt. DFB-Ehrenmitglied Laki Dobridis begründet seinen Wahlvorschlag mit folgenden Worten: „Diese Auszeichnung hat wohl niemand so sehr verdient wie er. Über Jahrzehnte kennen wir ihn als einen immer korrekten, immer freundlichen, immer umgänglichen Degenfechter. Dabei sind seine Erfolge mehr als beachtlich“.

Der Veteranensprecher Dr. Harald Lüders und die Preisträgerin des Vorjahres Silke Weltzien ehrten Hecke in kleinem Kreis am 9. Juni 2021 in Weilerswist. Hecke nahm die Auszeichnung sichtlich gerührt entgegen. „Meine Leistungen basieren auf einer Lebenskraft, die mich mein ganzes Leben begleitet und geführt hat. Durch mentale Verinnerlichung kann ich auf diese Kraft zugreifen und Ziele angehen. Diese Verbindung hat mich in allen Lebensbelangen geführt“, erklärt Hecke seine herausragenden fechterischen Erfolge. „Wir sehen in Dir eine Persönlichkeit mit außerordentlich konstanter athletischer und mentaler Verfassung, die Dir bis ins hohe Alter das Fechten auf höchstem internationalen Wettkampfniveau ermöglicht. Wir betrachten es als absolute Ausnahmeerscheinung, dass Du bei der WM 2018 in Livorno und bei der EM 2019 in Cognac im Alter von 83 bzw. 84 Jahren in der Altersklasse 70+ jeweils Bronzemedaillen gewonnen hast. Deine hervorragende fechterische Qualität sowie Deine mentalen und körperlichen Kräfte verdienen allergrößten Respekt“, würdigte ihn der Veteranensprecher.

Heckes größter fechterischer Erfolg war ein hervorragender 9. Platz im Degenfechten bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokyo. Als Veteran blickt er auf eine stolze Bilanz zurück: Weltmeister 2001 in Martinique, Europameister 2017 in Chiavari, dreimal Vize-Europameister 1995 in Luxemburg, 1997 in San Remo und 2011 in Henin-Beaumont. Bei den Deutschen Veteranen-Einzelmeisterschaften gewann er 4x Gold, 8x Silber und 6x Bronze. „Bei den Länderkämpfen gegen Großbritannien 2002 in Hopton-on-Sea und 2003 auf Borkum, gegen Dänemark 1994 in Kopenhagen und gegen Lothringen-Luxemburg 1998 in Luneville hat Dieter Hecke jeweils alle seine Gefechte gewonnen“, erinnert sich Dobridis. „Mit Deiner hervorragenden sportlichen Persönlichkeit hast Du das Veteranenfechten und den Teamgeist der Deutschen Veteranen bereichert. Dafür danken wir Dir sehr!“ schloss Lüders die Laudatio.