DJM Moers: Vier Titel vergeben

Leonie Ebert (Tauberbischofsheim) und Paul Tenbergen (Bonn) sind die neuen Deutschen Junioren-Meister im Florett. In den Team-Entscheidungen hatten an gleicher Stelle der OFC Bonn und die TSG Weinheim die Nase vorn.

Foto: Markus Tenbergen

Im Damenflorett wurde die Tauberbischofsheimerin Leonie Ebert ihrer Favoritenrolle gerecht. Die 17-jährige überwand im Viertelfinale Kari Weiner aus Bonn mit 15:2, besiegte anschließend Lokalmatadorin Pia Ueltgesforth mit 15:7. Finalkontrahentin Julia Braun hatte im Viertelfinale Mara Sofie Voeste (Tauberbischofsheim) mit 15:9 bezwungen, danach die Stuttgarterin Szofia Posgay mit 15:4 distanziert.

Das Finale machte die Tauberbischofsheimerin Leonie Ebert zur klaren Angelegenheit, setzte sich gegen Julia Braun mit 15:8 durch.

Bei den Herren sorgte der einst in Moers fechtende Paul Tenbergen für eine kleine Überraschung. Der für den OFC Bonn startende 19-jährige bezwang im Finale den Stuttgarter Salvatore Marino knapp mit 15:14. Im Viertelfinalgefecht hatte er mit Ciaran Veitenheimer (Weinheim) einen der Mitfavoriten mit 15:12 hinter sich gelassen, im Halbfinale seinen Vereinskollegen Magnus Hamlescher mit 15:7 besiegt.

Finalkontrahent Salvatore Marino überwand in der Runde der letzten acht Leonardo Pichler aus Potsdam mit 15:9 und danach den Weinheimer Luis Klein mit 15:10.

In der Mannschaftsentscheidung trug sich in Moers der OFC Bonn als Gesamtsieger ein. Julia Braun. Kari Weiner, Karoline Schmitz und Mona Stephan besiegten im Finale die TSG Weinheim (Leilani Hohenadel, Celia Hohenadel, Ann Kirsch, Maike Erhardt) mit 45:26. Bronze sicherte sich der gastgebende FC Moers durch ein 45:29 gegen die STG München/Feldkirchen.

Bei den Florett-Herren war die TSG Weinheim (Luis Klein, Ciaran Veitenheimer, Moritz Renner, Rosario Vella) nicht zu überwinden, verteidigte durch ein 45:36 gegen den OFC Bonn (Magnus Hamlescher, Paul Tenbergen, Arne Machetanz, Nils Michael Schramm) seinen Vorjahreserfolg. Der dritte Rang ging an den PSV Stuttgart, die den FC Tauberbischofsheim knapp mit 45:44 hinter sich ließen.

Alle Ergebnisse und Platzierungen findet ihr hier (Klick)