Fotos: Olaf Wolf/DFB

Dormagen und Eislingen Deutsche Mannschaftsmeister im Säbel


Die Säbel-Teams des TSV Bayer Dormagen bei den Damen und der TSG Eislingen bei den Herren haben sich am Sonntag den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters in Koblenz gesichert.

Im Damensäbel bezwangen die Dormagenerinnen Anna Limbach, Stefanie Kubissa, Sibylle Klemm und Judith Kusian im Finale die Mannschaft der TSG Eislingen (Julia Pressmar, Ann-Sophie Kindler, Valentina Volkmann und Carol-Ann Kuhn) mit 45:30. Zuvor hatte sich das Bayer-Quartett nach einem Viertelfinal- Freilos im Halbfinalkampf gegen die Vertretung des FC Tauberbischofsheim mit 45:35 durchgesetzt. Die TSG Eislingen qualifizierte sich nach einem 45:37-Sieg über den KSC Koblenz für das Finale.

Rang drei ging an den FC Tauberbischofsheim, die sich knapp mit 45:44 gegen den Königsbacher SC Koblenz behaupteten.

Für eine faustdicke Überraschung sorgte im Herrensäbel die TSG Eislingen in der Besetzung Maximilian Kindler, Thomas Schaich, Simon Rapp und Frederic Kindler , die im Halbfinale die Titelverteidiger des TSV Bayer Dormagen (Matyas Szabo, Max Hartung, Richard Hübers, Benno Schneider) mit 45:43 hinter sich ließen.

Auch das Finale entschieden die Säbelspezialisten der TSG Eislingen zu ihren Gunsten, bezwangen den Vorjahres-Zweiten FC Tauberbischofsheim (Björn Hübner, Johannes Klebes, Constantin Krause, Andreas Falb) mit 45:38.

Jene Tauberbischofsheimer hatten zuvor im Halbfinale den Königsbacher SC Koblenz mit 45:35 geschlagen. Bronze ging in Koblenz an die Mannschaft des TSV Bayer Dormagen, die im kleinen Finale die Vertretung des KSC Koblenz mit 45:36 besiegte.

Die Platzierungen:

Damensäbel: 1. TSV Bayer Dormagen 2. TSG Eislingen 3. FC Tauberbischofsheim 4. Königsbacher SC Koblenz 5. FC Würth Künzelsau

Herrensäbel: 1. TSG Eislingen, 2. FC Tauberbischofsheim, 3. TSV Bayer Dormagen 4. KSC Koblenz, 5. FC Pforzheim MMX, 6. USC Viadrina Frankfurt/O., 7. CTG Koblenz