Fecht-WM Leipzig: Tag fünf und sechs am Abschlusstag

Die deutschen Degen-Damen haben am letzten Tag der Fecht-Weltmeisterschaften in Leipzig Rang fünf belegt. Die Florett-Herren wurden an gleicher Stelle Sechste.

Fotos: Augusto Bizzi/Andrea Trifiletti

Die deutschen Degen-Damen Alexandra Ndolo (Leverkusen), Beate Christmann (Tauberbischofsheim), Monika Sozanska und Nadine Stahlberg (beide Offenbach) ließen Singapore im Eröffnungsmatch keine Chance, siegten mit 45:11. Gegen Rumänien setzte sich das Quartett im Achtelfinale mit 45:37 durch, stand damit im Viertelfinale. Kontrahent Estland hatte hier am Ende das glücklicher Händchen, behielt mit 12:11 die Oberhand. Die folgenden Platzierungsgefechte gaben die vier allerdings nicht mehr ab. Russland wurde mit 40:34 besiegt, Frankreich danach mit 45:38 bezwungen. Estland setzte sich im Finale der Damendegen-Entscheidung gegen China mit 45:33 durch und sicherte sich damit den WM-Titel im Damendegen.

Das war eine sehr gute Leistung von den Mädchen. Sie waren an Estland dran, hatten am Ende ein wenig Pech. Wir sind mit ihnen sehr zufrieden“, so Sportdirektor Sven Ressel.

Einen ähnlich guten Start erwischten im Herrenflorett Peter Joppich (Koblenz), Andra Sanita (Bonn), Benjamin Kleibrink und Alexander Kahl (beide Tauberbischofsheim) starteten in der Herrenflorett-Entscheidung mit einem 45:33 gegen Singapore. Im Achtelfinale setzten sie sich gegen Chile mit 45:13 durch, mussten allerdings im folgenden Finale eine 31:45-Niederlage gegen Frankreich hinnehmen. Das erste Platzierungsgefecht gegen China gewannen die Schützlinge von Bundestrainer Uli Schreck mit 45:29, mussten sich anschließend allerdings Südkorea mit 42:43 geschlagen geben.

Die Jungs sind souverän gestartet. Frankreich war im Viertelfinale heute allerdings nicht zu überwinden. Das letzte Gefecht hätte sicher auch anders ausgehen können. Der sechste Platz geht daher in Ordnung“, sagt Sven Ressel in seiner Zusammenfassung.

Titelträger im Herrenflorett wurde Italien, die im Finale die USA mit 45:41 besiegten.

Die Platzierungen:

Damendegen: 1. Estland, 2. China, 3. Polen, 4. Südkorea, 5. Deutschland, 6. Frankreich, 7. USA, 8. Russland

Herrenflorett: 1. Italien, 2. USA, 3. Frankreich, 4. Russland, 5. Südkorea, 6. Deutschland, 7. Japan, 8. China