Florett: CC-Turnier der U17 in Rom


11. Platz für Justin Arndt; Celia Hohenadel wird 17.

Beim letzten CC-Turnier der U17 in Rom konnte der Nachwuchs im Herren- und Damenflorett noch einmal um wichtige Punkte kämpfen.

Aus einem Starterfeld von 182 Teilnehmern aus 19 Nationen wird Justin Arndt (Quernheim) bester Deutscher des Tages: Mit dem elften Platz hat er sich für die kommende Europameisterschaft in Porec qualifiziert.

„Das war ein gutes Ergebnis von Justin“, meint auch Nachwuchs-Bundestrainer Richard Junghanns. „Er hat bei allen CC-Turnieren überzeugt. Schade, dass er den letzten Schritt ins Viertelfinale in Rom nicht geschafft hat. Der Taipeh-Chinese Chen wäre ein machbarer Gegner gewesen.“ Dem muss sich Arndt allerdings knapp mit 15:13 geschlagen geben.

Auch Bastian Kappus (Tauberbischofsheim) trifft im 32er KO auf Chen, der ihn mit seiner unangenehmen Fechtweise 15:9 ausbremst. Kappus wird 20., sein Tauberbischofsheimer Teamkamerad Maurice-Leon Bauknecht erreicht den 30. Platz. Für Arndt, Kappus und Bauknecht sowie der Bonner Laurenz Dörfer heißt es nun nach vorne schauen. Trainer Junghanns geht mit den Jungs jetzt in die EM-Vorbereitung: „Wir schauen grundsätzlich sehr zuversichtlich nach Porec. Im Einzel haben wir Möglichkeiten, aber auch im Team wollen wir uns die Chance erarbeiten, eine Medaille zu gewinnen. Das ist schwer, aber nicht unmöglich.“

 

++++

 

Im Damenflorett starteten 178 Fechterinnen aus 22 Nationen – Celia Hohenadel (Weinheim) gelingt mit dem 17. Platz das beste DFB-Ergebnis.

Nach einer perfekten Vorrunde von Hohenadel kommt es für sie im ersten KO direkt zum deutsch-deutschen Duell gegen Lara Witt (Stuttgart). Nach dem Sieg ist auch die Griechin Garyfallou kein Problem für Hohenadel. Sie gewinnt das Match souverän 15:7. Erst Matilde Molinari aus Italien kann sie mit 15:8 aufhalten.

Liliane Hassinger, ebenfalls Weinheimerin, kann sich in die Top32 vorkämpfen. Auch sie trifft zunächst mit Anna Zoni (Tauberbischofsheim) auf eine DFB-Kollegin. Das nächste Gefecht bestreitet sie knapp, aber erfolgreich (15:14) gegen die Französin Cyrielle Darde. Ihre Gegnerin im 32er KO ist dann zu stark für sie: Elizaveta Shumilova aus Russland gewinnt 15:9, Hassinger wird 30.

 

++++

 

Die Sieger aus Rom:

Herrenflorett

1. Platz: Damiano Di Veroli (Italien)

2. Platz: Brandon Li (USA)

3. Platz: Yi-Tung Chen (Chinesisch-Taipeh) und Daniel Zhang (USA)

 

Damenflorett:

1. Platz: Margherita Lorenzi (Italien)

2. Platz: Lior Druck (Israel)

3. Platz: Evelyn Cheng (USA) und Kristina Petrova (Ukraine)