Florett: Zweimal Gold beim Cadet Circuit in Poznan


Die U17-Florettfechterinnen konnten sich am Wochenende über zwei Goldmedaillen freuen.

Luca Holland- Cunz (TSG Weinheim) gewinnt das Cadet Circuit in Poznan. Trotz einer Niederlage in der Vorrunde und Platz 32 in der Setzliste für die Direktausscheidung setzte sich die Weinheimerin bis zur Goldmedaille gegen ihre Gegnerinnen durch. Im Finale gewann sie souverän 15:10 gegen die Ukrainerin Kristina Petrova. Acht weitere Fechterinnen schafften es in die 32er Direktausscheidung bei einem Starterfeld aus 200 Fechterinnen. „Man sieht einen Aufwärtstrend im Damenflorettnachwuchs“, sagt Verbandskader Nachwuchs Trainer Maik Schulz.

Im Team Deutschland I starteten neben der Einzelsiegerin Holland-Cunz auch Renee Oymann (FC Moers), Celia Hohenadel und Marie Höfler (beide TSG Weinheim). Ungefährdet konnte sich das deutsche Team durchsetzen. Auch im Finale gegen Lettland I gab es keine Situation, die den Sieg von 44:30 gefährdete. Das zweite deutsche Team platzierte sich unter den besten Acht auf den sechsten Rang. „Auch wenn die Nationen Russland, Italien und die USA fehlten, waren die starken Mannschaften aus Osteuropa und Frankreich vor Ort, sodass es ein sehr gutes Ergebnis ist“, sagte Schulz.