Friederike Janshen und Hanns Prechtl Veteranen-Europameister


Die deutsche Delegation gewann bei der Veteranen-EM 2019 in Cognac 22 Medaillen aus 30 Wettbewerben und belegte damit hinter Frankreich, Russland und Italien den 4. Platz in der Nationenwertung. Die sieben deutschen Finalisten ernteten zweimal Gold und fünfmal Silber, dazu kamen 15 Bronzemedaillen: wiederum eine insgesamt sehr erfreuliche Bilanz.

Fotos: Harald Lüders

Im Herrenflorett verlor Hanns Prechtl sein Finale gegen Gari Aftandilov (RUS) knapp mit 8:10 und gewann Silber. Im Herrendegen-Finale hatte Weltmeister Michael Schölß mit 1:10 gegen Alexander Kasatov (RUS) keine Chance und gewann ebenfalls eine Silbermedaille. Im Herrensäbel holte sich Hanns Prechtl in einem spannenden Finalgefecht die Goldmedaille und den Europameister-Titel mit 10:8 gegen Peter Baron (GBR). Bronzemedaillen bei den Herren gewannen Bruno Kachur und Hans Visser im HFL, Gerd Oswald und Dieter Hecke im HDE sowie Igor Goikhman, Hartmut Wrase und Wolf Nettingsmeyer im HSÄ.

Im Damenflorett stieß Weltmeisterin Stefanie Reese ins Finale vor und erkämpfte sich nach einem 5:10 gegen Inessa Rodionova (RUS) Silber. Im Damendegen verlor Dagmar Fischer das Finalgefecht gegen Corinne Aubailly (FRA) mit 6:10 und gewann ebenfalls Silber. Die dritte Silbermedaille bei den Damen ging an Brigitte Greunke, die im Damensäbel Marie-Chantal Demaille mit 1:10 unterlag. Gold und den Europameistertitel sicherte sich Friederike Janshen mit 10:7 gegen Dorothea Tanzmeister (AUT) im Damensäbel. Bronzemedaillen bei den Damen gewannen Barbara Schormair, Christine Zoppke, Christa Szymanski und Brigitte Greunke im DFL, Brigitte Greunke im DDE sowie Hilke Kollmetz, Karin Jansen und Annegret Hamann im DSÄ.

Die Veteranen-Europameisterschaften 2019 in Cognac verzeichneten mit 1.654 Starts eine Rekordbeteiligung. Das größte Teilnehmerfeld startete mit 254 Teilnehmern im Herrendegen Altersklasse 50-59. Alle Ergebnisse finden sich im Internet unter: http://www.european-veterans-fencing.com/results.shtml#individual