Herzberg gewinnt den allstar-Cup


Beim zweiten Qualifikationsturnier für die Aktiven-Rangliste im Herrendegen konnte sich Fabian Herzberg gegen Richard Schmidt im Finale durchsetzen.

Fotos: Melinda Kövecs

„Es war ein Sieg der Favoriten, die auch in der Rangliste vorne mitmischen und um die Plätze in der Nationalmannschaft streiten“, beurteilt Bundestrainer Mario Böttcher das Ergebnis. Herzberg als auch Schmidt konnten sich sicher sowohl durch die Vorrunde, als auch durch die KOs bis ins Finale qualifizieren.

Herzberg hatte im 32er eine knappe Begegnung mit seinem Vereinskollegen Lukas Bellmann, welches er aber mit 13:12 für sich entscheiden konnte. Der Leverkusener konnte sein Halbfinale gegen Marco Brinkmann knapp 14:15 gewinnen. Für Schmidt gab es im Halbfinale einen Kampf gegen Niklas Multerer, welches er 15:10 gewann. Das Finale entschied Herzberg deutlich 15:9 für sich. „Positive Überraschungen gab es von den Nachwuchsfechtern, welche sich zwischen 16 und 32 platziert haben“, freute sich Böttcher.

Mit 135 Startern aus Deutschland, den Niederlanden, den USA, Slowenien, Frankreich, Großbritannien und Österreich war es auch international gut besucht gewesen.

Ergebnisse:

1. Fabian Herzberg (TSV Bayer Leverkusen), 2. Richard Schmidt (FC Offenbach), 3. Marco Brinkmann (TSV Bayer Leverkusen), 3. Niklas Multerer (Heidenheimer SB), 5. Rico Braun (FC TBB), 6. Stephan Rein (Heidenheimer SB), 7. Alen Hadzic (USA), 8. Randy Postma (NED)