Fotos: Augusto Bizzi

JWM Verona: Säbel-Junioren Siebte, Juniorinnen auf Rang Acht


Die deutschen Säbel- Junioren haben den Mannschafts-Wettbewerb bei den Weltmeisterschaften im italienischen Verona als Siebte beendet. Die Säbel-Juniorinnen wurden Achte im Gesamtklassement.

Es war heute nicht der ersehnte zweite Medaillentag. Wir haben uns ein wenig mehr erhofft, mit einer Medaille geliebäugelt“, blickt Delegationsleiter Olaf Kawald auf das Geschehen zurück. Raoul Bonah (Dormagen), Frederic Kindler (Eislingen), Sebastian Blatz und Louis Haag (beide Tauberbischofsheim) hatten zunächst Slowenien mit 45:17 distanziert, anschließend die Ukraine deutlich mit 45:28 im Achtelfinale hinter sich gelassen. Im Viertelfinale trafen die vier auf Großbritannien, denen sie mit 44:45 unterlagen. Im ersten Platzierungsgefecht verloren sie gegen Frankreich mit 44:45 und setzten sich im abschließenden Kampf um Rang sieben gegen Polen mit 45:34 durch.

„Schade, das Gefecht hätte auch anders ausgehen können. Danach war ein wenig die Luft raus. Insgesamt war es dennoch eine gute Leistung von ihnen“, ergänzt Olaf Kawald. Junioren-Bundestrainer Dan Costache fügt hinzu: "Wir haben im Viertelfinale in der Mitte des Gefechts den Faden verloren, waren nicht konsequent genug. Am Ende haben die Briten den entscheidenden Treffer gesetzt. Da war mehr drin. Aber die Jungs haben bis zum Ende gekämpft".

Der Titel ging bei den Säbel-Junioren an Italien, die Russland mit 45:44 besiegten.

In der Damensäbelentscheidung starteten Larissa Eifler (Dormagen), Lisa Gette, Julika Funke und Madeleine Becker (alle Künzelsau) mit einem 45:27-Sieg in gegen die Niederlande in das Turnier. Im folgenden Achtelfinale bezwangen sie die Türkei mit 45:28, mussten im Viertelfinale dann eine 42:45-Niederlage gegen Südkorea hinnehmen. Japan setzte sich im ersten Platzierungskampf mit 45:41 durch, Bulgarien behielt im abschließenden Gefecht mit 45:42 die Oberhand.

Gegen Südkorea war es lange ein offenes Gefecht. Aber das ist eine junge Truppe, die im kommenden Jahr sicher noch Eins drauflegen kann. Wichtig war sicher, dass sie den Sprung ins Viertelfinale geschafft haben“, so das Statement von Olaf Kawald.

Russland sicherte sich durch ein 45:4 gegen die USA den Titel des Mannschafts-Weltmeisters bei den Säbel-Juniorinnen.

Die Ergebnisse:

Junioren-WM Verona: Herrensäbel Team (38 Mannschaften) 1. Italien, 2. Russland, 3. USA, 4. Großbritannien, 5. Weißrussland, 6. Frankreich, 7. Deutschland, 8. Polen

Damensäbel Team (28 Mannschaften) 1. Russland, 2. USA, 3. Italien, 4. Südkorea, 5. Japan, 6. China, 7. Bulgarien, 8. Deutschland