Kadetten-EM: Damendegen Einzel und Team


Alexandra Zittel wird 12., Team holt Platz 4

Die Degen-Kadettinnen können in Porec noch keine Medaille holen. Im Einzel wird Alexandra Zittel (Heidenheim) beste Deutsche mit Platz 12. Die Mannschaft erkämpft sich einen achtbaren vierten Platz.

Zittel gewinnt ihr erstes K.O. gegen Joanna Ermenkova aus Bulgarien mit 15:11 und kann sich im Anschluss gegen Elena Robles aus Spanien mit 15:13 durchsetzen. Im Tableau der letzten 16 unterliegt sie der Ungarin Gyongyver Kalman mit 15:12 und kann sich im Endklassement Platz 12 sichern.

Katrin Meißner (Tauberbischofsheim) gewinnt gegen Lizaveta Zaretskaya aus Weißrussland souverän mit 15:8. An Iulia Polozova aus Russland kommt sie dann aber nicht vorbei: das Gefecht endet 15:13 und Meißner wird 29.

Katharina Kozielski (Tauberbischofsheim) verliert ihr erstes Match gegen die Spanierin Arribas mit 15:4 und reiht sich auf Platz 42 ein. Patricia Vera Schulenburg (Heidenheim) muss gegen die spätere Bronzemedaillen-Gewinnerin Caforio aus Italien antreten und verliert relativ deutlich mit 15:4 – Platz 51 am Ende für sie.

Im Team wollen die DFB-Starterinnen es besser machen und sind am Ende knapp an der Medaille dran: Ihr Auftakt-Gefecht gegen Griechenland gewinnen sie mit 45:33 und müssen im Gefecht der letzten acht gegen die Ungarinnen antreten, die sie lange im Griff haben. Erst im letzten Gefecht wird es noch einmal richtig spannend: Katrin Meißner schafft es hauchdünn, die Aufholjagd von Rita Szarvas abzuwehren – Die DFB-Equipe steht mit 45:44 im Halbfinale! Dort treffen sie auf das Team aus Israel, dem sie mit 45:32 unterliegen. Im anschließenden Gefecht um die Bronze-Medaille können sie die starken Russinnen nicht schlagen, auch wenn sie zwischenzeitlich bis auf drei Treffer herangekommen sind. Mit 45:36 wird das deutsche Team am Ende Vierter.

 

Die Siegerinnen aus Porec:

Einzel:

1. Platz: Ekaterina Kolbeneva (Russland)

2. Platz: Iana Bekmurzova (Russland)

3. Platz: Gloria Klughardt (Polen) und Gaia Caforio (Italien)

 

Team:

1. Platz: Italien

2. Platz: Israel

3. Platz: Russland