KWM: Platz 14 für Fabio Murru


Am vorletzten Tag der Kadetten-WM konnte sich nur Fabio Murru unter den ersten 16 platzieren.

Der Degenfechter vom OFC Bonn Fabio Murru konnte im Wettbewerb seine fechterische Leistung abrufen, sagte Verbandsnachwuchstrainer Jörg Fiedler. Murru verlor im Achtelfinale gegen den Ungarn Keszthelyi (10:15). Bis zum Trefferstand von 10:10 war das Gefecht zwischen den beiden Kontrahenten ausgeglichen. „Mit ein bisschen mehr Kondition hätte Fabio noch eine Runde weiterkommen können“, ist sich Fiedler sicher. Zuvor schlug Murru seine Gegner aus Estland, Polen und Rumänien. Keanu Nagel (FC Krefeld) verlor in der ersten Direktausscheidung 12:15 gegen den Niederländer Roubailo. Cedrik Henry Fast (Bielefelder TG) schied nach einer sieglosen Vorrunde aus.

Im Damendegen platzierte sich als beste deutsche Fechterin Lara Goldmann (TSV Bayer Leverkusen) auf dem 28. Rang. Sie verlor deutlich (5:15) gegen die Japanerin Takahashi. Für Giulia Albrecht (Heidenheimer SB) und Lina Zerrweck (FC TBB) war bereits in der Runde der besten 64 Schluss. Sie belegten die Plätze 39 und 47.