Lea Meyer Siegerin in Osnabrück/Tobias Weckerle erkämpft Silber

Die Heidenheimerin Ley Meyer hat sich beim internationalen Juniorinnen-Turnier um die „Trophäe der Friedensstadt Osnabrück“ den Gesamtsieg erkämpft. Tobias Weckerle aus Böblingen durfte sich an gleicher Stelle in der Herrendegen-Entscheidung der Junioren über Silber freuen.

Foto: Privat

Hatte die 17-jährige Degenspezialistin Anfang Oktober in Bad-Segeberg mit dem siebten Platz noch das Podium verpasst, trumpfte sie nun in Osnabrück auf, blieb bis zur Finalrunde ungeschlagen. Ihr Viertelfinalgefecht gegen Gala Hess aus Aachen beendete sie mit 15:6, das Halbfinale gewann sie gegen Lena Kunjan (Tauberbischofsheim) mit 15:14.

Ihre Finalkontrahentin Julia Ludolf aus Leverkusen hatten sich nicht alle auf der Rechnung. Die 19-jährige setzte sich in der Runde der letzten Acht gegen Pauline Loh mit 15:12 durch und erreichte das Finale durch ein 15:12 gegen Lisa Marie Löhr (Solingen).

Auch im abschließenden Kampf war Lea Meyer nicht zu überwinden, behielt gegen Julia Ludolf mit 15:11 die Oberhand.

In der Herrendegen-Entscheidung fand der Böblinger Tobias Weckerle erst im Finale seinen Bezwinger. Der 17-jährige stand nach klaren Siegen verdient in der Finalrunde, überwand zunächst Lennart Reitz aus Hannover mit 15:14. Das Halbfinale gegen Maximilian Meszaros entschied er ebenfalls mit 15:14, stand damit im Finale. Der Niederländer Randy Postma machte ihm in Sachen Titelgewinn dann einen Strich durch die Rechnung, hatte am Ende mit 15:9 die Nase vorn.

Alle Ergebnisse findet ihr hier (Klick)