Letzter Tag der Kadetten-EM: Herrensäbel Team


Es hat nicht ganz gereicht: Säbel-Mannschaft holt Platz 4

Nach den fulminanten Ergebnissen im Einzel stand eine erneute Medaille bei den abschließenden Team-Entscheidungen im Herrensäbel durchaus im Raum.

Das DFB-Team Colin Heathcock (Eislingen), Valentin Meka (Dormagen), Max Laurin Müller (Bonn) und Marc Neuhäuser (Tauberbischofsheim) ist nach Gold und Bronze im Einzel auf Platz eins gesetzt und kann sich im ersten Gefecht mit 45:12 überlegen gegen die Mannschaft auf Georgien durchsetzen. Im Tableau der letzten acht heißt der nächste Gegner Bulgarien, den die Jungs ebenfalls hoch schlagen (45:23).

Das Halbfinale gegen Italien wird dann aber zur Nervenschlacht: Das deutsche Team startet zunächst gut in die Kämpfe und führt nach dem vierten Gefecht. Danach läuft es plötzlich nicht mehr rund, die aggressiven Italiener können sich langsam absetzen und gewinnen am Ende 45:37.

Im Gefecht um Platz drei trifft das DFB-Quartett auf Russland und gibt das Match, das sie bis zur Hälfte noch geführt haben, 45:35 ab. Sie werden am Ende EM-Vierter.

 

Die Sieger aus Porec:

1. Platz: Frankreich

2. Platz: Italien

3. Platz: Russland

 

Damit sind die Wettkämpfe der Kadetten in Porec beendet!