Monika Sozanska siegt in Mannheim

Degenspezialistin Monika Sozanska aus Offenbach hat das internationale Turnier um den „33. Preis der Quadratestadt Mannheim“ gewonnen. Die 34-jährige setzte sich im Finale gegen die US-Amerikanerin Anna Van Brummen mit 15:14 durch.

Foto: Olaf Wolf

Nach fehlerfreier Vorrunde an Nummer zwei gesetzt, ließ Monika Sozanska auch im Direktausscheid nichts anbrennen, distanzierte die Konkurrenz mit teils deutlichen Siegen auf dem Weg in die Finalrunde. Dort hatte im Viertelfinale zunächst Vereinskameradin Nadine Stahlberg das Nachsehen, unterlag mit 10:13. Auch Halbfinalistin Alexandra Blum aus der Schweiz musste sich Sozanska beugen, verlor am Ende mit 5:6.

Das Finale gegen Anna Van Brummen blieb bis zum Ende spannend. Den entscheidenden Treffer zum 15:14 setzte dann die Offenbacherin, durfte damit zum zweiten Mal nach 2012 den Gesamtsieg in Mannheim feiern.

Für eine kleine Überraschung sorgte in Mannheim Fünfkampf-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Spandau) mit dem 6. Platz im Gesamtklassement. Sie unterlag erst im Viertelfinale Alexandra Ehler mit 7:15.

Die Platzierungen:

Int. Degen-Turnier Mannheim (106 Starterinnen): 1. Monika Sozanska (FC Offenbach), 2. Anna Van Brummen (USA), 3. Alexandra Blum (Schweiz), 3. Alexandra Ehler (Heidenheimer SB), 5. Anna Hornischer (Heidenheimer SB), 6. Lena Schöneborn (Wasserfreunde Spandau), 7. Nadine Stahlberg (FC Offenbach), 8. Paria Mahrokh (TSV Bayer Leverkusen)