MWG 2019: Achtelfinale im Damendegen


Der erste Wettkampftag im Wuhan City Polytechnic Gymnasium bot einen guten Einstieg für die deutsche Equipe.

Fotos: Uli Döring

Im Damendegen konnten sich Nadine Stahlberg und Monika Sozanska durch ihre Vorrundensiege direkt für die Runde der besten 32 Fechterinnen qualifizieren. Hier konnte sich Stahlberg gegen Alessandra Bozza (ITA) 15:13 behaupten. Im Folgegefecht des 16er Tableaus verlor Stahlberg nach einem über lange Zeit ausgeglichenem Gefecht mit 15:10 gegen Sheng Lin (CHN) und belegte den zwölften Platz.

Monika Sozanska bekam es in ihrem ersten Gefecht mit keiner Geringeren als der amtierenden polnischen Vizeweltmeisterin von 2017 Ewa Trzebinska zu tun. Nach einem spannenden Kampf konnte sie das Gefecht durch den erfolgreichen letzten Siegtreffer mit 12:11 für sich entscheiden. Roberta Marzani (ITA) behielt im 16er Direktausscheid die Oberhand und Sozanska erreichte den 13. Platz der Gesamtwertung.

Das gute Ergebnis unterstreicht die Medaillenhoffnungen für den Teamwettbewerb, welcher am 22.10. ausgetragen wird.

Im Herrenflorett konnten Alexander Kahl sowie der angeschlagene Fabian Braun nicht überzeugen. Nach durchwachsenen Vorrunden mussten sich beide Fechter bereits im ersten KO-Gefecht des 32er Direktausscheides geschlagen geben. Kahl musste sich, nach gutem Gefechtsbeginn, dem Vizeweltmeister von 2011 Valerio Aspromonte (ITA) geschlagen geben. Fabian Braun verlor an gleicher Stelle gegen Minguk Kim (KOR).

Platzierungen Damendegen

Platzierungen Herrenflorett