NADA und Deutscher Fechter-Bund arbeiten in Dopingprävention zusammen

Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) und der Deutsche Fechter-Bund (DFB) arbeiten ab sofort im Rahmen des Dopingpräventionsprogramms "GEMEINSAM GEGEN DOPING" zusammen.

Foto NADA (v.l.): Claudia Bokel (DFB), Dr. Andrea Gotzmann (NADA)

Für die Unterzeichnung der Vereinbarung war die ehemalige Weltklasse Degenfechterin Claudia Bokel in ihrer jetzigen Funktion als Präsidentin des DFB zu Gast in der NADA-Geschäftsstelle. Claudia Bokel ist außerdem Botschafterin der NADA für sauberen Sport im Rahmen der Initiative "ALLES GEBEN, NICHTS NEHMEN".

Teil der Vereinbarung zwischen NADA und DFB ist die Einführung des E-Learning-Programms der NADA für Nachwuchs-Fechterinnen und -Fechter. Darüber hinaus wird die NADA die Athletinnen und Athleten des DFB bei Schulungen vor Ort aufklären und mit dem Infostand bei Wettkampfveranstaltungen für alle Fragen rund um das Thema Anti-Doping zur Verfügung stehen.