Zonenqualifikation: Unsere 3 Athleten in Madrid


Alexandra Ndolo, Anna Limbach und Stephan Rein mit Chance auf Ticket für Tokio

Es sieht aussichtsreich aus für die Fechterinnen und Fechter des Deutschen Fechter-Bundes:

In den Disziplinen Herrenflorett und Herrensäbel hat bereits je ein Team die direkte Olympiaqualifikation geschafft und damit auch drei Einzelstartplätze gesichert. Als einzige Frau konnte sich Leonie Ebert im Florett-Einzel direkt für die Olympischen Spiele 2021 qualifizieren. Wir freuen uns bereits mit allen Qualifizierten auf die spannende Zeit, die jetzt anbricht, auf eine einmalige sportliche Reise und auf großartige Erfolge.

Aber die DFB-Delegation kann noch wachsen:

In den Disziplinen, wo der DFB über keine Qualifikanten aufgrund ihrer Weltranglistenposition verfügt, besteht die letzte Option, sich über eine Zonenqualifikation (Madrid, 24./25.04.2021) einen letzten Startplatz zu erkämpfen. Hier darf jeweils nur maximal eine Person pro Nation teilnehmen und nominiert werden. Nur der Sieger jedes Wettkampfes qualifiziert sich für Tokio.

Das betrifft somit für unsere deutschen Athleten die Disziplinen Damendegen, Damensäbel und Herrendegen.

Folgende Athlet*innen wurden auf Basis ihrer aktuellen Weltranglistenposition nominiert und werden für den DFB am Wettkampf teilnehmen:

  • Alexandra Ndolo (Damendegen, TSV Bayer Leverkusen)
  • Anna Limbach (Damensäbel, TSV Bayer Dormagen)
  • Stephan Rein (Herrendegen, Heidenheimer Sportbund)

Am Samstag wird Alexandra Ndolo mit dem Degen den Auftakt geben. Die Leverkusenerin ist aufgrund ihrer Weltranglisten-Position von der Vorrunde befreit und wird erst in der Direktausscheidung in den Kampf um das Tokio-Ticket eingreifen. „Wir müssen 60 Treffer setzen – das ist das Ziel. Dann haben wir es geschafft“, so Bundestrainer Dominik Csobo knapp. Er und sein Schützling sind so kurz vor Wettkampf-Beginn bereits im Tunnelmodus.

Zeitplan am Samstag, 24.4.:

9:00 Uhr: Beginn Vorrunden Damendegen

11:15 Uhr: Beginn Direktausscheidung mit deutscher Beteiligung

13:25 Uhr: Halbfinals und Finale 

Am Sonntag werden der Heidenheimer Degenspezialist Stephan Rein und Säbel-Routinier Anna Limbach aus Dormagen in ihren Disziplinen an den Start gehen. Derzeit befinden sie sich, gemeinsam mit ihren Bundestrainern Mario Böttcher und Dan Costache noch in Warteposition, bis die Ergebnisse des für alle Teilnehmer verpflichtenden PCR-Tests vorliegen.

Zeitplan am Sonntag, 25.4.

9:00 Uhr: Beginn Vorrunden Herrendegen mit deutscher Beteiligung

11:15 Uhr: Beginn Direktausscheidung

13:25 Uhr: Halbfinals und Finale

 

15:00 Uhr: Beginn Vorrunden Damensäbel mit deutscher Beteiligung

16:25 Uhr: Beginn Direktausscheidung

17:55 Uhr: Halbfinals und Finale

 

Die Gefechte können im Livestream verfolgt werden unter https://madridfencing2021.com/streaming/.