Online-Erfassung der Turnierreifeprüfung überarbeitet


Die Erfassung der Turnierreifeprüfung wird über das Ophardt Online-System des DFB neu systematisiert

 

Um die einheitliche Turnierreifeprüfung des Deutschen Fechter-Bundes systemisch nachzuhalten, wurden im Ophardt Online-System die eingetragenen Turnierreifeprüfungen (TRP) übernommen und die Möglichkeit geschaffen, Starts ohne TRP anzuzeigen. Jeder Landesfachverband findet seine Anzahl der Starts ohne TRP auf dem Dashboard. Die Vereine besitzen kein Leserecht.

Zusätzlich wurde das Eintragen der TRP ebenfalls ergänzt. Die Ergebnisse können nur von Trainern mit gültiger Trainerlizenz und dem Zusatzattribut TRP-Prüfer eingesehen und eingetragen werden. Die Eintragung wird dann in das Service Portal automatisch übertragen. Eine zusätzliche Bestätigung im Service Portal des DFB durch den LFV entfällt somit.

Alle Landesfachverbände - diese sind bereits per E-Mail informiert - sind aufgefordert, bis zum 30.06.2020 noch nicht eingetragene TRP-Ergebnisse dringend nachzutragen.

Mit Beginn der neuen Saison am 01.08. gilt dann folgender Prozess:

1.) Wie gewohnt, wird die TRP in Ophardt-Online offiziell angelegt und ausgeschrieben. Dies bitte unbedingt per Disziplin, damit daraus Statistiken ordentlich erstellt werden können!


2.) Wie gehabt, melden Vereine ihre Teilnehmer online über das Online-Meldesystem für die jeweilige TRP an.
Wichtiger Hinweis: Es muss im Service Portal vor der Teilnahme an der TRP bereits ein neuer Fechtpass für die Prüflinge angelegt sein!


3.) Neu: Autorisierte Prüfer tragen das Prüfungsergebnis über "Mein Account / Prüfer" selbstständig und zeitnah im Ophardt Online-System ein. Die Athleten, die die TRP bestanden haben, werden automatisch ins DFB ServicePortal übertragen.