Sandra Bingenheimer mit starkem Comeback

71 Florett-Fechterinnen starteten am vergangenen Samstag beim „Internationalen Stauferland-Turnier“ in Göppingen. Erstmals war auch Sandra Bingenheimer (Tauberbischofsheim) wieder mit von der Partie, die sich nach überstandener Verletzung bei ihrem Comeback in guter Form präsentierte.

Siegerin Sandra Bingenheimer, hier mit der Dritt-Platzierten Leandra Behr/Foto: FC TBB

Die Vorrunde beendete sie mit nur einer Niederlage und zog nach deutlichen Siegen in die Runde der letzten Acht ein. Dort traf die TBB-Fechterin auf Kim Weiss aus Salzburg, welche sie mit 13:7 bezwang. Sandra Bingenheimer hatte im folgenden Halbfinale wenig Probleme mit ihrer Gegnerin, besiegte Johanna Féron aus Moers mit 15:8.

Ihre Finalkontrahentin Charlotte Krause (Bonn) hatte ebenfalls souverän die Finalrunde erreicht, dort Vereinskollegin Julia Braun mit 15:13 besiegt. Auch im Halbfinale hielt sie sich schadlos, hielt Leandra Behr aus Tauberbischofsheim mit 15:9 auf Distanz.

Das bis zum Schluss spannende Finale entschied Sandra Bingenheimer dann mit 15:12 zu ihren Gunsten, sicherte sich damit zum dritten Mal den Gesamtsieg in Göppingen.