Starke Senioren LM zu Ehren von Jörg Gröppel

Das Seniorenfechten im Rheinland lebt. Dies ist die Erkenntnis des sehr guten Zulaufs der diesjährigen Rheinischen Senioren-Landesmeisterschaften in Pulheim.

93 von 110 gemeldeten Fechterinnen und Fechtern ab dem 35. Lebensjahr fanden Ende September den Weg nach Pulheim, um bei den offenen Landesmeisterschaften ihr Können auch im hohen Alter noch unter Beweis zu stellen. Die stetig steigende Anzahl der Teilnehmerzahlen ist auch dem Ausrichter, dem Pulheimer SC zu verdanken, der dieses Turnier auch in diesem Jahr wieder mit viel Engagement und Liebe ausrichtete.


Dieses Jahr widmete die Fechtabteilung ihr Turnier dem besonders traurigen Tod ihres langjährigen Vereinskameraden und Sportwartes Jörg Gröppel. Er starb Mitte Juli im Alter von 61 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit. Als ehemaliges Mitglied der deutschen Nationalmannschaft im Modernen Fünfkampf, mehrmaliger Senioren-Landesmeister im Degen mit Auslandserfahrung in Südafrika war er die gute Seele des Vereins und maßgeblich mitverantwortlich am steigenden Erfolg der Senioren-Landesmeisterschaften die letzten Jahre in Pulheim. Ihn als Mensch und sein Engagement wird die Fechtabteilung sehr vermissen.


Sportlich boten sich Wettkämpfe auf sehr hohem Niveau: Dabei stand war die Altersklasse 50 im Herrendegen mit 17 Startern am stärksten besetzt.

Die Sieger im Einzelnen:


Damendegen: AK 35: Corinna Pieper; AK 40: Silke Kanes; AK 50: Gabriele Catiche; AK 60: Brigitte Schulte; AK 70: Hella Kleinebreil

Damenflorett: AK 35: Katharina Hempelmann; AK 40: Anja Ziegenhorn; AK 50: Gabriele Hagel; AK 70: Krista Olhöft

Damensäbel: Irina Brun

Herrendegen: AK 35: Kristian Kreuder; AK 40: Wolfram Deutsch; AK 50: Karl Meng; AK 60: Harald Lüders; AK 70: Dieter Hecke

Herrenflorett: AK 35: Kristian Kreuder; AK 40: Ingo Max Leipelt; AK 50: Udo Jacoby; AK 60: Christoph Mertens; AK 70: Hans Visser

Herrensäbel: AK 40: Joël Crenier; AK 50: Ludger Düppmann; AK 60: Jürgen Scholz; AK 70: Hans Visser