Fotos: Olaf Wolf/DFB

Tauberbischofsheim und Bonn holen Mannschaftstitel


Die Damenflorett-Mannschaft des FC Tauberbischofsheim hat bei den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften vor eigenem Publikum erfolgreich den Titel verteidigt. Die Florett-Herren des OFC Bonn lösten mit ihrem Finalsieg die Vorjahressieger vom gastgebenden FC Tauberbischofsheim ab.

Mit einem deutlichen 45:28 gegen die Vertretung des OFC Bonn machten die Florett-Damen aus Tauberbischofsheim ihren inzwischen 29. Mannschaftstitel klar. Carolin Golubytskyi, Katja Wächter, Sandra Bingenheimer und Anne Sauer ließen dabei von Turnierbeginn an keine Zweifel an ihrer Favoritenrolle aufkommen. Im Viertelfinale setzten sie sich gegen die Mannschaft des MTV Gießen mit 45:11 durch, ließen anschließend dem SC Berlin keine Chance und gewannen deutlich mit 45:9.

Ihre Finalkontrahentinnen vom OFC Bonn (Franziska Schmitz, Charlotte Krause, Valentina Moor Julia Braun) bereits im Vorjahr Zweite an gleicher Stelle, hatten über die Stationen TB Hamburg-Eilbeck (45:7) und den PSV Stuttgart (45:30) das Finale erreicht.

Rang Drei sicherte sich im Damenflorett der SC Berlin, die das Team des PSV Stuttgart im kleinen Finale mit 45:36 bezwangen.

Im Herrenflorett boten die Finalisten aus Tauberbischofsheim und Bonn einen bis zum Schluss spannenden Kampf. Die Bonner Moritz Kröplin, Marius Braun, Dominik Schoppa und Aljoscha Gollan hielten den Finalkampf gegen die Titelverteidiger aus Tauberbischofsheim (Sebastian Bachmann, Johann Gustinelli, Andrej Raisch, Niklas Uftring) von Beginn an offen, ließen sich auch von einem zwischenzeitlichem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen.

Der neue Deutsche Einzelmeister, Moritz Kröplin, machte dann im abschließenden, neunten Gefecht, gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Sebastian Bachmann den Mannschafts-Titel für die Vorjahreszweiten perfekt. Der 23-jährige Bonner sicherte den 3-Punkte-Vorsprung, den er zuvor von seinem Mannschaftskameraden Marius Braun übernommen hatte, bis zum Ablauf der Zeit, beendete jenen Finalkampf am Ende mit 43:39 zu Gunsten des OFC.

Rang drei ging im Herrenflorett an die Mannschaft der TSG Weinheim, die den Heidenheimer SB in jenem Kampf mit 45:28 hinter sich ließ.

Die Platzierungen:

Damenflorett: 1. FC Tauberbischofsheim, 2. OFC Bonn, 3. SC Berlin, 4. PSV Stuttgart, 5. Bayer Leverkusen, 6. FC Leipzig, 7. TB Hamburg-Eilbeck, 8. MTV Gießen

Herrenflorett: 1. OFC Bonn, 2. FC Tauberbischofsheim, 3. TSG Weinheim, 4. Heidenheimer SB, 5. CTG Koblenz, 6. PSV Stuttgart, 7. TG Dörnigheim, 8. TSG Halle-Neustadt