Fotos: Augusto Bizzi

U23-EM Minsk: Florett-Herren Sechste, Degen-Team auf Platz 10


Die deutschen Florett-Herren haben am vorletzten Tag der U23-Europameisterschaften in Minsk Rang sechs belegt. Die Degenmannschaft beendete ihren Wettbewerb auf Position 10 im Gesamtklassement.

Mark Perelmann (Weinheim), Fabian Braun (Klarenthal), Felix Klein (Weinheim) und Dominik Schoppa (Bonn) mussten sich in ihrem Auftaktkampf gegen Polen mit 36:45 geschlagen geben. Das erste Platzierungsgefecht gegen Österreich gewannen sie mit 45:39, unterlagen im abschließenden Kampf um Platz fünf Russland mit 40:45.

Italien setzte sich im Finale gegen Polen mit 45:34 durch und sicherte sich damit den Titel des U23-Europameisters.

Auch im Herrendegen musste die deutsche Vertretung bereits im ersten Gefecht eine Niederlage hinnehmen. Samuel Unterhauser (Tauberbischofsheim), Robert Schmier (Heidelberg), Philipp Kondring (Heidenheim) und Alexander Riedel (Waldkirch) verloren gegen den späteren Gesamt-Zweiten Italien im Achtelfinale mit 32:45. Dem ließen die vier dann zwei Siege in den Einordnungsgefechten folgen. Litauen wurde mit 45:39 bezwungen, Russland ließen sie anschließend mit gleichem Resultat hinter sich. Im abschließenden Kampf gegen Frankreich mussten sie sich knapp mit 44:45 beugen.

Titelträger im Herrendegen wurde Spanien, die im Finale Italien mit 45:38 besiegten.

Die Platzierungen U23-EM Minsk:

Herrenflorett-Team (10 Mannschaften): 1. Italien, 2. Polen, 3. Frankreich, 4. Weißrussland, 5. Russland, 6. Deutschland, 7. Ukraine, 8. Österreich

Herrendegen-Team (16 Mannschaften): 1. Spanien, 2. Italien, 3. Polen, 4. Großbritannien, 5. Ungarn, 6. Israel, 7. Tschechien, 8. Weißrussland, 10. Deutschland