Verstärkung für die Kommunikation des Verbandes


Seit dem 1. Februar gibt es ein neues Gesicht in der Geschäftsstelle des Deutschen Fechter-Bunds: Stella Kluge hat den Posten als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit übernommen. Kluge studierte Germanistik und Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität und schloss ihr Studium mit dem Master of Arts ab. Der Fokus soll vor allem auf die interne und externe Kommunikation gelegt werden. Schon bei der Heim-WM in Leipzig unterstützte sie Vassili Golod bei der Berichterstattung über die sozialen Netzwerke. Sie ist selber auch aktive Fechterin und unterstützt ehrenamtlich ihren Heimverein und den Rheinischen Fechter-Bund.