Veteranen-WM: Säbelfechter/ -innen holen drei Medaillen


Vom 5. bis 11. Oktober finden in Kairo die Veteranen Weltmeisterschaften statt. Der DFB ist mit 55 Fechter/ -innen in die ägyptische Hauptstadt gereist.

Fotos: Harald Lüders

Das Säbelfechten stand am Beginn der der WM 2019. Brigitte Greunke gewann Bronze im DSÄ V70 hinter Sylvia Brown und Vivien Frith (beide GBR). Die Mannschaften im Damensäbel und im Herrensäbel erreichten beide das Finale. Friederike Janshen, Karin Jansen, Brigitte Greunke, Gesche Reimers, Margit Budde und Annegret Hamann gingen an Position 1 mit einem Freilos in das Viertelfinale, schlugen dann Australien 30:19, verloren das Finale gegen Großbritannien 15:30 und erhielten die Silbermedaille. Die Herren starteten im Tableau Achtelfinale ebenfalls an Position eins mit einem Freilos. Hartmut Wrase, Paul Preis, Hanns Prechtl, Svend Berger, Joerg Schotte und Wolf Nettigsmeyer standen nach einem 30:10 gegen Polen und einem knappen 30:29 gegen USA mit Italien im Endkampf. Hier erwiesen sich die favorisierten Italiener mit 7:30 als überragende Weltmeister. Die deutsche Mannschaft freute sich über Silber.

Die Säbelwettkämpfe waren mit 112 Herren, 71 Damen sowie sieben Damenmannschaften und neun Herrenmannschaften sehr gut besetzt. Alle Gefechte ab dem Viertelfinale können im Livestream abgerufen werden.