Wahl zum Athletensprecher / zur Athletensprecherin

Traditionell wurde der Athletensprecher immer bei den Deutschen Meisterschaften gewählt.

In diesem Jahr wird - entsprechend den Rahmenrichtlinien des DOSB - erstmalig online gewählt.

Foto: Augusto Bizzi

Liebe Fechterinnen und Fechter,

seit vier Jahren durfte ich nun eure Interessen im Präsidium des Deutschen Fechter-Bundes vertreten; die letzten beiden Jahre davon gemeinsam mit Anne Sauer. Es war eine aufregende und intensive Zeit, und wir haben unser Bestes gegeben, eurem Auftrag gerecht zu werden.

Anne und ich haben beim letzten Fechtertag - das ist die Vollversammlung des Deutschen Fechter-Bundes - einen Antrag eingereicht und darum gebeten, die Satzung zu ändern. Dem Antrag wurde stattgegeben. Traditionell wurde der Athletensprecher bei den Deutschen Meisterschaften gewählt. Diese Regelungen entsprachen nicht den Rahmenrichtlinien des DOSB, hat vom Wettkampf abgelenkt und häufig zu geringer Wahlbeteiligung geführt. 


Daher haben Anne und ich gemeinsam mit dem Präsidium eine Wahlordnung verfasst, die nun gültig ist (siehe auch im Downloadcenter). Es wird nun online gewählt. Da wir vor zwei Jahren bei den Deutschen Meisterschaften gewählt wurden, ist unsere Amtszeit nun zu Ende.

Ich wurde 2014 in die Athletenkommission des DOSB gewählt und bin inzwischen Vorsitzender. Ich vertrete dort die Interessen aller Athleten - nicht nur die der Fechter - im Aufsichtsrat der Stiftung Deutsche Sporthilfe und im Präsidium des DOSB. Aufgrund dieser neuen Aufgaben, kann ich leider nicht wieder zur Wahl antreten und möchte euch bitten, euch zu engagieren und einzubringen.

Wer Interesse daran hat, als AthletensprecherIn oder StellvertreterIn zu kandidieren, der meldet sich bitte bei mir bis zum 10. Mai. Die Wahl läuft dann online und anonym vom 15. Mai bis zum 31. Mai 2017. Ihr werdet zu Beginn des Wahlzeitraums eine Mail mit euren Zugangsdaten zugesandt bekommen.  Alles Weitere könnt ihr der Wahlordnung im Anhang entnehmen.

SprecherIn der Fechterinnen und Fechter zu sein ist eine wichtige Rolle. Man hat eine Stimme bei den Sitzungen des Präsidiums und darf bei allen für uns relevanten Themen mitdiskutieren. Mit Claudia Bokel haben wir eine Präsidentin, die selbst Athletensprecherin war und unsere Anliegen sehr ernst nimmt. Reka Szabo, Vizepräsidentin Sport, ist ebenfalls eine sehr erfolgreiche Athletin gewesen. Das Präsidium ist ein gutes Team, mit dem man offen und ehrlich diskutieren kann. In der Anfangszeit werde ich meine Nachfolgerin bzw. meinen Nachfolger gerne, so gut ich kann, unterstützen. Also gebt gerne eure Kandidatur bekannt, dann könnt ihr ab dem 15. Mai von euren Teamkollegen in diese wichtige Aufgabe gewählt werden.


Viele Grüße

Euer Max

P.S. Bundeskaderfechter/innen, die diesen Text nicht auch per eMail bekommen haben, sollten dringend ihre eMail-Adresse im DFB-Serviceportal aktualisieren!