Wettbewerb der GFF: Innovative Projekte in der Coronazeit


Die GFF schreibt, gefördert durch die steep GmbH, erstmalig einen Wettbewerb für alle Fechtvereine aus.

Die aktuellen Zeiten sind für uns alle schwer. Die Hallen sind geschlossen und Turniere finden nicht statt. Deswegen hat die GFF beschlossen mit dem Partner steep GmbH, die gerade das Projektgeschäft als ihre Stärke hat, die Fechtvereine in Deutschland zu unterstützen.

Ihr könnt euch daher bei uns mit eurer innovativen Idee bewerben. Berichtet uns, wie ihr in der Coronazeit den Kontakt untereinander haltet, Fechten fördert oder einfach gemeinschaftliche Ziele als Verein weiterverfolgt (Beispiele: Onlinetraining, Laufchallenge usw...)

Das Ganze soll sich für euch lohnen!
Die steep GmbH hat daher ein Preisgeld zur Verfügung gestellt. Der erste Preis ist mit 750,- Euro, der zweite mit 500,- Euro und Platz 3 mit 250,- Euro dotiert. Beifügen solltet ihr eine Beschreibung und gerne auch Bilder oder anderes Material.

Wir konnten eine hochkarätige Jury für das Projekt gewinnen:

  • Matthias Möseler (Aufsichtsratsvorsitzender steep GmbH und mehrfacher Deutscher Meister im Säbel)
  • Max Hartung (Europameister und Mitglied der Olympiamannschaft 2021)
  • Anne Sauer (Deutsche Meisterin und Bronze auf der EM 2017 mit der Mannschaft)
  • Volker Fischer (Olympiagold 1984 mit der Degenmannschaft)

 

Eure formlose Bewerbung könnt ihr an folgende Email-Adresse schicken: info@fechtenfoerdern.de

Einsendeschluß ist der 15.06.2021