YOG 2018: Silber!


Am zweiten Wettkampftag gab es einen grandiosen Lauf für unseren Degenfechter Paul Veltrup. Damit holt er für das deutsche Team vom DOSB die erste Medaille.

 

 

Die Vorrunde war für Veltrup ein guter Start in den Wettkampf, mit vier Siegen und nur einer Niederlage setzte er sich an den ersten Platz der Setzliste. Bei elf Teilnehmern war er für das 16er KO vom Achtelfinale befreit und traf im Viertelfinale auf den Amerikaner Isaac Herbst. Gegen Herbst tat sich Veltrup zunächst was schwer, doch konnte er sich stets neu einstellen und gewann am Ende 13:12.

Sein Gegner im Halbfinale war der Kirgise Khasan Baudunov, gegen den Veltrup seine einzige Niederlage in der Vorrunde hatte. Der Kirgise konnte aber nur beim Stand von 0:1 führen. Veltrup dominierte das Gefecht und lies seinem Gegner keine Chance (15:12). Davide di Veroli aus Italien setzte sich in seinem Halbfinale gegen den Ägypter Mohamed Elsayed durch und war somit Veltrups Gegner im Finale. Die beiden standen sich bereits im Finale der Europameisterschaften 2018 in Sotschi gegenüber. Der Italiener lies dem Deutschen keine Chance und gewann am Ende 11:4. „Ich wollte eine Medaille bei den YOGs holen, das habe ich geschafft und bin jetzt einfach nur mega glücklich. Di Veroli war im Gefecht leider wieder unschlagbar und ist damit der verdiente Sieger“, strahlte der Krefelder Degenfechter nach der Medaillenübergabe.

Paul Veltrup hat sich durch seine Silbermedaille einen Platz in der zweiten Mannschaft des mixed continental teams für Europa gesichert. Der Wettkampf findet am 10. Oktober statt. Seine weiteren Teammitglieder werden heute im Laufe des Tages bekannt gegeben.

Ergebnisse:

1. Davide di Veroli (ITA), 2. Paul Veltrup (FC Krefeld), 3. Khasan Baudunov (KGZ), 4. Mohamed Elsayed (EGY), 5. Alexander Biro (AUT), 6. Seiya Asami (JPN), 7. Artur Tolasov (RUS), 8. Isaac Herbst (USA)

SILBER!! Paul Veltrup holt die erste Medaille in @BuenosAires2018 bei den @youtholympics für das deutsche Team! Klasse, Paul! Was für ein spannendes Finale! #WirfuerD #TeamDeutschland @DFBfechten pic.twitter.com/FZGl1flBmn

— Team Deutschland (@TeamD) 8. Oktober 2018