Skip to main content

DFB/Bonn: Bundestrainer Nachwuchs (m/w/d)

| Stellenausschreibungen

Der Deutsche Fechter-Bund (DFB), mit Sitz in Bonn, gehört mit seinen 20 Landesfechtverbänden, seinen über 450 Fechtvereinen und Fechtabteilungen und seinen knapp 24.000 Mitgliedern zu den olympischen Spitzensportverbänden Deutschlands. Kernaufgabe des DFB ist der Leistungssport der olympischen Fechtdisziplinen Degen (Damen/Herren), Florett (Damen/Herren) und Säbel (Damen/Herren).

Am Bundesstützpunkt Bonn (BSP) trainieren alle Olympia-, Perspektiv- und Ergänzungskader im Herren Florett und Damen Degen sowie der größte Teil der Nachwuchsbundeskaderathlet*innen dieser Disziplinen. Das an den BSP angeschlossene Fechtinternat beherbergt bis zu 20 Athlet*innen, deren schulische Ausbildung am Schulverbundsystem „Eliteschule des Spitzensports (EdS)“ erfolgt. Der BSP Bonn strahlt in seinem leistungssportlichen Wirken in die Landesfechtverbände des Landes Nordrhein-Westfalen (Rheinischer Fechter-Bund und Westfälischer Fechter Bund) aus und ist somit für die Entwicklung aller sechs olympischen Fechtdisziplinen in dieser Region mitverantwortlich. 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der Deutsche Fechter-Bund e.V. eine im Leistungssport erfahrene Persönlichkeit als 

Bundestrainer Nachwuchs (m/w/d) 

am Bundesstützpunkt Herren Florett in Bonn. 

 

Ihre Hauptaufgaben:

  • Verantwortliche Trainings- und Wettkampfsteuerung für die NK1/2-Trainingsgruppen am Bundesstützpunkt (BSP) Bonn in Abstimmung mit dem leitenden Bundestrainer, auf Grundlage der Rahmenkonzeption des DFB zur Optimierung der langfristigen Leistungsentwicklung 
  • Organisation, Koordination und Durchführung der Fördermaßnahmen am BSP und für den DFB (u.a. Lehrgänge, int. Trainingslager, komplexe Leistungsdiagnostiken, int. Wettkampfmaßnahmen) im Nachwuchskaderbereich (NK1, NK2) auf Basis der Jahresplanung
  • Betreuung der Athlet*innen (NK1, NK2) im Verantwortungsbereich in allen leistungssportlich relevanten Belangen und Umfeldbedingungen in Abstimmung mit dem BSP-Leiter 
  • Erarbeitung und Umsetzung von individuellen Trainingsplänen (ITP) für die Athlet*innen (NK1, NK2) 
  • Regelmäßige Besuche der Nk1-Athlet*innen im Heimtraining und Abstimmungen mit den Heimtrainern 
  • Vertretung der weiteren Bundestrainer bei deren Abwesenheit am Bundesstützpunkt
  • Enge Zusammenarbeit mit den Trainer*innen auf Landes- und Bundesebene, Teilnahme an Trainersitzungen und aktive Mitarbeit im Management des Bundesstützpunkts 
  • Mitarbeit in der Trainer-Aus- und Fortbildung des DFB
  • Enge Zusammenarbeit mit der Eliteschule des Sports 

Ihr Profil:

  •  Nachweisliche Fachkompetenz und mehrjährige Erfahrung als Trainer in der Sportart Fechten (Florett) mit mindestens einer A-Lizenz. Besitz bzw. Erwerb des Diplom-Trainer-Abschlusses verpflichtend (alternativ abgeschlossenes Sportstudium).
  • Kenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich der Strukturen und Systeme im Leistungssport 
  • Soziale Kompetenz und hohe Bereitschaft zu kollegialer Teamarbeit 
  • Hohes Engagement, Motivation, Kreativität und Flexibilität 
  • Hohe Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit und Aneignung neuer Kenntnisse 

Die Vergütung ist der Bedeutung der Aufgabe angemessen und orientiert sich am Leistungssportpersonalkonzept des Deutschen Olympischen Sportbundes. Die Stelle ist eine Vollzeitstelle und zunächst bis zum 31.12.2024 befristet. Eine langfristige Anstellung wird angestrebt. 

Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen reichen Sie bitte bis spätestens 15.02.2024 zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 5 MB) per E-Mail an bewerbung@fechten.org ein. Für Fragen steht Ihnen der Sportdirektor Herr Tobias Kirch auch telefonisch unter 01722941981 zur Verfügung.