Foto: Luca Pagliaricci/Bizzi Team

Degen Weltcups in Bern und Tallin


Herrendegen in Bern

In Bern erreichen drei deutsche Fechter die Hauptrunde.

Im 64er-Tableau verliert Marco Brinkmann (TSV Bayer 04 Leverkusen) mit 11:10 denkbar knapp gegen Enrico Garozzo (ITA) und belegt Platz 45. Tobias Weckerle (TSV Bayer 04 Leverkusen) muss sich ebenfalls mit 15:14 gegen Volodymyr Stankevych (UKR) geschlagen geben. Er landet auf Rang 45. Fabian Herzberg (TSV Bayer 04 Leverkusen) kann sein Gefecht gegen Ido Harper (ISR) gewinnen und verliert erst im 32er gegen Federico Vismara (ITA). Er beendet das Turnier auf dem 25. Platz.

Das Team (Richard Schmidt, Marco Brinkmann, Samuel Unterhauser, Lukas Bellmann) kann das erste Gefecht gegen Uzbekistan mit 40:35 gewinnen, bevor es gegen Japan das Nachsehen hat. Eins der Platzierungsgefechte kann man gewinnen und belegt Platz 14.

Damendegen in Tallin

Beim Damendegenweltcup in Tallin erreicht Lisa-Marie Löhr (Fechtzentrum Solingen) als beste Deutsche Rang 74. Ihr folgen Viktoria Hilbrig (Heidenheimer SB), Floria Wedel und Gala Hess Sancho (Beide TSV Bayer 04 Leverkusen) auf den Plätzen 105, 110 und 120.

Im Teamwettbewerb (Alexandra Ehler, Anna Jonas, Ricarda Multerer, Laura-Kathlin Wetzker) gewinnt man das erste Gefecht gegen Litauen und verliert gegen Ungarn. Nach einem Sieg im letzten Platzierungsgefecht gegen Ägypten belegt man Platz 15.