U23-EM: Larissa Eifler holt Europameister-Titel


Säbelfechterin Larissa Eifler holt EM-Gold, Degenfechter Paul Veltrup mit Platz 13

Larissa Eifler (Dormagen) holt sich in Tallin den Titel. Ihre Team-Kolleginnen Julika Funke und Elisabeth Gette (beide Künzelsau) schrammen knapp an einer Finalplatzierung vorbei. Felice Herbon (Dormagen) mit Platz 32.

Schon nach der Vorrunde war klar: Larissa Eifler hat einen super Tag erwischt. Alle Gefechte gewonnen, eine hervorragende Ausgangsposition für die Direktausscheidung verschafft und gleich die Qualifikation für das Tableau der letzten 32 fix gemacht. Auch Gette und Funke konnten ihr nach guten Vorrunden direkt nachfolgen. Einzig Herbon musste ihr 64er KO bestreiten, konnte sich aber gegen Anna Spiesz (Ungarn) mit 15:11 durchsetzen und damit das deutsche Quartett im T32 komplettieren. Dort räumten Eifler (15:13 ggn Alessia Di Carlo, Italien), Gette (15:6 ggn Zoe Marie Baldo, Kroatien) und Funke (15:5 ggn Saartje Corteyn, Belgien) jeweils ihre ersten Gegnerinnen aus dem Weg und zogen ins Tableau der letzten 16 ein. Herbon verlor ihr Gefecht gegen die Rumänin Martis mit 6:15 und belegte im Endklassement Platz 32.

Es folgte eine viel zu frühe deutsch-deutsche Paarung, bei der Julika Funke ihre Mitstreiterin Eifler mit 10:15 ins Viertelfinale ziehen lassen musste - damit Platz 15 für Funke. Auch Elisabeth Gette erwischt das Aus mit 11:15 gegen Jolien Corteyn aus Belgien. Sie wird am Ende Neunte bei der EM.

Eifler steigert sich noch: nach dem klaren 15:7 gegen Coline Suzanne (Frankreich) kann sie im Halbfinale die Französin Faustine Clapier mit 15:12 besiegen und steht damit im Finale der U23-EM. Gegnerin Luca Szucs aus Ungarn hat dann keine Chance: Larissa Eifler gewinnt überlegen mit 15:9 und sichert sich damit Gold und den Titelgewinn – Ein großartiger Erfolg der 22-jährigen Sportsoldatin!

Bei den Degenherren wurde Paul Veltrup (Krefeld) bester Deutscher mit Platz 13. Er musste sich nach Siegen gegen Erik Tobias (Estland) und Teamkollege Fabio Murru (Leverkusen) erst im Tableau der letzten 16 denkbar knapp mit 14:15 dem Franzosen Arthur Philippe geschlagen geben. Tobias Weckerle (Leverkusen) scheitert an Kasper Tafenau aus Estland und wurde 22.,  Murru holt Platz 32, Louis Bongard (Leverkusen) Platz 35.